post-title Fiona Ackerman | Wunderkammer – Fiona Ackerman zu Besuch bei Friedrich Meckseper | Galerie Kremers | 02.09.–24.09.2022

Fiona Ackerman | Wunderkammer – Fiona Ackerman zu Besuch bei Friedrich Meckseper | Galerie Kremers | 02.09.–24.09.2022

Fiona Ackerman | Wunderkammer – Fiona Ackerman zu Besuch bei Friedrich Meckseper | Galerie Kremers | 02.09.–24.09.2022

Fiona Ackerman | Wunderkammer – Fiona Ackerman zu Besuch bei Friedrich Meckseper | Galerie Kremers | 02.09.–24.09.2022

bis 24.09. | #3575ARTatBerlin | Galerie Kremers präsentiert ab 2. September 2022 die Ausstellung Wunderkammer – Fiona Ackerman zu Besuch bei Friedrich Meckseper der Künstlerin Fiona Ackerman.

In ihrem an Foucaults Begriff der Heterotopie angelehnten Projekt besonderer Künstlerportraits hat die kanadische Künstlerin Fiona Ackerman das Atelier des 2019 verstorbenenen Künstlers Friedrich Meckseper besucht. Daraus enstand eine Serie kluger und tiefgründiger Portraits und Atelierstudien, die den Künstler als ordnungsliebenden und technikbegeisterenten Träumer und Sammler charakterisieren. Wir zeigen Ackermans Gemälde zusammen mit einigen meisterhaften Werken von Friedrich Mecksepeper.

ART at Berlin - Galerie Kremers - Fiona Ackerman - Meckseper Portrait I und II
The Player, 2015, Öl auf Leinwand, je 49 x 49 cm

„Ich besuchte Friedrich Mecksepers Atelier in Berlin im Sommer 2012. Nachdem ich seine sorgfältig geordneten Druck- und Malerateliers dokumentiert hatte, wurde ich in sein Haus eingeladen, um die vielen Regale und Schränke, angefüllt mit antiken Schmuckstücken und Novitäten, die er im Laufe seines Lebens angesammelt hatte, in Augenschein zu nehmen. Diese Objekte, vom Künstler herausgelöst aus ihren Fundstellen, stehen Seite an Seite auf den Regalen, oft gruppiert nach ihrer Art, aber auch irgendwie isoliert. Jedes Objekt erzählt eine Geschichte, hat eine Geschichte. Viele Objekte erkenne ich von seinen Bildern, wo sie in einen neuen Kontext gestellt wurden, einen neuen, zeitlosen Zweck erhielten. Mein Umgang mit Mecksepers Studio ist eine Antwort auf seine Praxis und seinen persönlichen Ordnungssinn. Wenn Mecksepers Ordnung der Vorstellung von Isolation und Klassifikation unterworfen ist, so folgt meine Ordnung in den Bildern der Vorstellung von Integration und Zueinander-in-Beziehung-Setzen. Wo Meckseper die Objekte im Raum ordnet, versuche ich, sie als Raum zu ordnen. Wo Ordnung ist, ist Rhythmus. Während die Bilder in dieser Ausstellung auf Mecksepers Ordnungssinn reagieren, ist es dieser Rhythmus, der in der Stille zwischen unseren Bildern schwingt.“

Fiona Ackerman, 2015

Vernissage: Freitag, 2. September 2022, 19:00 bis 21:00 Uhr.

Ausstellungsdaten: Freitag, 2. September bis Samstag, 24. September 2022

Zur Galerie

 

 

Bildunterschrift Titel: Document X, 2013, Öl auf Leinwand, 110 x 195 cm

Ausstellung Fiona Ackerman – Galerie Kremers | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend