post-title Anna Virnich | Wärme | Arratia Beer | 18.11.2017-27.01.2018

Anna Virnich | Wärme | Arratia Beer | 18.11.2017-27.01.2018

Anna Virnich | Wärme | Arratia Beer | 18.11.2017-27.01.2018

Anna Virnich | Wärme | Arratia Beer | 18.11.2017-27.01.2018

bis 27.01. | #1735ARTatBerlin | Arratia Beer präsentiert seit 18. November 2017 die Ausstellung “Wärme” der Künstlerin Anna Virnich.

Arratia Beer freut sich mit Wärme die erste Einzelausstellung von Anna Virnich in der Galerie zu präsentieren. In Wärme verwendet die Künstlerin eine Vielfalt verschiedenster Textilien, um groß- und mittelformatige Wandarbeiten zu schaffen. Ausgangspunkt von Virnichs Arbeiten ist der Rahmen, der durch die Entfernung des Kreuzes reduziert wird. Zusätzlich verzichtet die Künstlerin gänzlich auf den Gebrauch von Farb- und Malmitteln. Farben und Formen, die die spannungsreichen, abstrakten Kompositionen bestimmen, entstehen durch die Textilien, die sie sammelt und durch verschiedene Porzesse transformiert. Ob Seide, Polyester, Leder, Spitze, Tüll oder Satin, die von Virnich benutzten Stoffe sind entweder neu oder gebraucht, manchmal dem Wetter ausgesetzt, gebleicht oder geölt, bevor sie von der Künstlerin gestreckt und vernäht werden. Durch die Vielschichtigkeit verschiedener Texturen und die Beschaffenheit der verwendeten Stoffe, pendeln Virnichs nahezu malerische Arbeiten zwischen Dichte und Transparenz, Härte und Zerbrechlichkeit. Virnich interessiert sich zudem für die olfaktorischen Eigenschaften von Textilien. Sie fügt ihnen Schweiß und Parfüm zu oder verwendet duftende Materialien wie unbehandeltes Leder, um den außergewöhnlichen körperlichen Aspekt der Stoffe wahrnehmbar zu machen. Die untrennbare Verbindung zwischen Stoffen und menschlicher Haut ist ersichtlich in ihren Arbeiten: So zeigt das verwendete Leder, aus dem die Serie “Leather” gefertigt ist, Verletzungen, Schürfwunden und Stiche. Für jede Arbeit wurden die Häute von zwei Kälbern zusammengenäht, auf Keilrahmen gezogen und bis zum Äußersten gestreckt. Nähte und Wachs zeugen von der Behandlung der Künstlerin: Sie skizzieren Oberflächen, unterstreichen die subtilen Unterschiede in der Nuancierung und illustrieren schließlich die malerische Qualität der Haut.

Virnich spielt mit scharfen Kontrasten und Gegensätzen. Sie überlagert dünnste Textilien mit dicksten Stoffen. Ihre multisensorischen, expansiven Leinwände sind Werke von feinakribischer Finesse und kraftvoller Qualität, die sich im Dehnen, Nähen, Reiben und Tropfen von heißem Bienenwachs auf das zarte Leder widerspiegelt.

Vernissage: Freitag, 17. November 2017, 18 – 21 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 18. November 2017 bis Samstag, 27. Januar 2018

Zu Arratia Beer

 

Bildunterschrift: Anna Virnich, Untitled #46 (Okt 18:00), 2017 (Detail), silk, oil, satin, tulle, lining, raw silk and nettle on wood, 177,5 x 305 cm.

Ausstellung Anna Virnich – Arratia Beer – Kunst in Berlin | ART at Berlin 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X