post-title Alle Aussteller der 13. BERLINER LISTE | 15.09.-18.09.2016

Alle Aussteller der 13. BERLINER LISTE | 15.09.-18.09.2016

Alle Aussteller der 13. BERLINER LISTE | 15.09.-18.09.2016

Alle Aussteller der 13. BERLINER LISTE | 15.09.-18.09.2016

112 Aussteller aus 25 Länder werden zur 13. BERLINER LISTE erwartet, der Messe für zeitgenössische Kunst im Kraftwerk (15.09. bis 18.09.2016). Neu dabei: Urban Art und Japanese Section.

Mit 112 Galerien, Projekträumen und Künstlern aus 25 Ländern und fünf Kontinenten, die auf drei Ebenen im Kraftwerk Berlin ausstellen, ist die BERLINER LISTE die größte und internationalste der Berliner Kunstmessen. Sie findet vom 15. – 18. September 2016 zur Berlin Art Week statt. Eröffnet wird die Messe am 14. September um 18 Uhr, Veranstaltungsort ist zum fünften Mal das Kraftwerk Berlin, in dem auf drei Ebenen und über 8.000 Quadratmetern eine einzigartige Ausstellung aufstrebender, zeitgenössischer Kunst präsentiert wird.

Fast die Hälfte der Aussteller stammt aus dem Ausland, darunter die Kalashnikovv Gallery aus Südafrika, der Künstler Martin George aus Australien und die Galerie Art&Space 312 aus der Republik Korea. Ein besonderes Highlight stellen die mehrere Tonnen schweren Skulpturen des taiwanischen Künstlers Kang Mu-Xiang dar, der ausgediente Aufzugsseile aus Stahl zu modernen Skulpturen upcycelt. Ebenfalls aus Taiwan kommt die Apollo Art Gallery.

113 Positionen von zeitgenössischen Künstlern aus Japan umfasst die von dem japanischen Künstler Rin Terada kuratierte Ausstellung „Japanese Young Artist Group“ (JYAG) – eine Ausstellung, wie sie in Deutschland bisher noch nie zu sehen war. JYAG zeigt einen repräsentativen Querschnitt zeitgenössischer japanischer Kunst, darunter traditionell japanische Maltechniken z.B. mit Washi (handgeschöpftem japanischen Papier), Werke mit Mineralfarben und Gold-Silber-Folie, Neo-Pop-Werke im Stil von Mangas, minimalistische Kunst, Digital Art, Fotokunst sowie figürliche und abstrakte Objektkunst. Am 16. September um 18 Uhr wird der mit 8.500 Euro dotierte Terada-Preis an einen vom Kuratoren-Team der Berliner Liste ausgewählten Künstler verliehen.

Nach dem erfolgreichen Start auf der KÖLNER LISTE 2016 wird in Berlin die Urban Art Section gelauncht, für die der Berliner Galerist und Street Art-Kenner Guillaume Trotin verantwortlich zeichnet. In ihr findet sich das Lebendige, Authentische und Nicht-Elitäre dieser Kunst in reflektierter Form wieder, Graffitis und Street Art verlassen urbane Betonwände und treten auf der BERLINER LISTE in interaktiven Dialog mit dem interessierten Publikum. Zum vierten Mal findet die Photography Section statt, die sich als internationale Plattform für Fotografinnen und Fotografen mit dem Blick für das Besondere versteht. Neuer Kurator ist der Berliner Fotograf, Buchautor und Dozent Stefan Maria Rother, der seine Auswahl aus wichtigen, auf Fotokunst spezialisierten Galerien und Künstlern getroffen hat.

Frisch besiegelt wurde in diesem Jahr die Kooperation zwischen der KÖLNER und BERLINER LISTE und Absolut Vodka – eine Marke, die seit Jahrzehnten eng mit der Kunst verbunden ist und deren ikonische Flasche bereits namhafte Künstler wie Keith Haring oder Andy Warhol inspirierte. Zum internationalen Kunstförderungsengagement der Marke gehört die Absolut Art Bar, die von einem jungen Künstler entworfen wird. Auf der BERLINER LISTE 2016 wird Clemens Behr seine Interpretation der Art Bar erstmalig präsentieren.

Die Liste der Aussteller der BERLINER LISTE 2016

Gallery Section
Adgang Forbudt (Denmark), Apollo Art Gallery (Taiwan), artfein Gallery (Germany), Art&Space 312 (Republik Korea), Assembly Gallery (Poland), brauckmann-art (The Netherlands), Bueffelfish – contemporary fine arts gallery (Germany), Cell63 artgallery (Germany), coGALERIE (Germany), Die Schröder-Galerie (Germany), DUB Gallery (Czech Republic), Galerie Achtzig (Germany), Galerie Böhner (Germany), Galerie Hofkabinett (Austria), Galerie Kunst am Gendarmenmarkt (Germany), Galerie Nummer 40 (The Netherlands), Gallery Rembrandt (The Netherlands), Galerie Rosemarie Bassi (Germany), Galleria Unique (Italy), German Pop Art Galerie (Germany), Kalashnikovv Gallery (South Africa), Kunstverein Artinnovation (Austria), la galería de guadalajara (Spain), londonprintstudio (United Kingdom), Mario Bermel & 24 Beaubourg (Germany/France), Neodent Gallery (Czech Republic), Pine Wood Fine Art (Germany), RAWW (Romania), Studio GR (Italy/USA), Systema Gallery (Japan), Teehausgalerie Potsdam (Germany), Verein Berliner Künstler (Germany), Wolfram Völcker Fine Art (Germany)

Photography Section
Philipp Artus (Germany), Jürgen Bartenschlager (Germany), Johann Camut | Dagmar Friedrich (Germany), Anabell Ganske (Germany), Petula Girndt (Germany), Julius Gnoth (Germany), Adam Goodison (United Kingdom), Andrea Gregori (Germany), Andrey Kezzyn (Russia), Jan Künzler (Germany), Robert Laatz (Germany), Daniela Paulus (Germany), Sandvoort Gallery (The Netherlands), SET – school of entertainment and technology (Germany), Cecilia Zawadzki (Germany)

Artist Section
Margarete Adler (Germany), Kerstin Arnold (Germany), Artemidis (Germany), Artem-Reich (Switzerland), Daniela Baumann (Germany), Markus J. Becker (Germany), Urs Bumke (Germany), Luigi Caiffa (Germany), Collectors Club (Germany), Annuska Dal Mazo (Finland), Antar Dayal (USA), Marie-Lou Desmeules (Spain), Dimitri Dimitriadès / Eoésis (France), Astrid Echle (Germany), Kaja el Attar (Germany), Panos Famelis (Greece), Hans Galliker (Switzerland), Evgeny Gegouzin (Israel), Martin George (Australia), Pavel Guliaev (Russia), Christof Hartmann (Germany), Jason Haufe (Australia), Jürgen Haupt (Spain), Gabriele Heynold (Germany), Jeanet Hönig (Switzerland), Isterika (Germany), Anna Käse (Germany), Hyun Ok Kim (Germany), Thomas Koch (Germany), Doris Kollmann (Germany), Ivan Kostolov (Germany), Hans W. Krämer (Germany), Xavier Krilyk (Germany), Evdokia Kulikova (Germany), Sonja Lefevre-Burgdorf (Germany), Lilau (Germany), Medienwerkstatt Berlin (Germany), Alina Melnikova (Spain), Sol Michiels (Belgium), Kang Mu-Xiang (Taiwan), Alexandru Nestor (Romania), Laurent Nurisso (France), Stefan Pietsch (Germany), Marion Pohl (Germany), Edvardas Racevicius (Germany), Hamacher und Reichert (Germany), Freddy Reitz (Germany), Andrea Schöning (Germany), EunJung Seo-Zimmermann (Germany), Giorgi Shengelia (The Netherlands), Henriette Simon (Germany), Carl Smith Art (Germany), Stale Amsterdam (The Netherlands), Anja Struck (Germany), Studio Claudia Fauth (Germany), Jaya Suberg | Georg Wachberg (Germany), Baback Tscharandabi (Germany), Tobias Twilling (Germany), Urban Art Cologne by Unikat 5 (Germany), Sandra van der Meulen (The Netherlands), Visuman (Germany), Ayis Zita (Greece)

Urban Art Section
Hendrik Czakainski (Germany), Doppeldenk (Germany), Lodown Magazine (Germany), Thomas Marecki (Germany), Open Walls Gallery (Germany), OX (France), Jordan Seiler (USA), Serigraffeur (Germany), Urban Spree Galerie (Germany), Widewalls (Switzerland)

BERLINER LISTE

Opening: Mittwoch, 14. September ab 18 Uhr, Party im Tresor ab 22 Uhr (Pressekonferenz am Mittwoch um 13 Uhr)

Messedaten: Donnerstag, 15. bis Sonntag, 18. September 2016

Öffnungszeiten: Donnerstag, 15.09. – Samstag, 17.09.: 13:00 bis 21:00 Uhr, Sonntag, 18.09.: 11:00 bis 19:00 Uhr

WO? Kraftwerk Berlin, Köpenicker Straße 70, 10179 Berlin-Mitte

Eintritt: Tagesticket 13 €, Tagesticket ermäßigt 9 €, beides inkl. Katalog

 

Bilduntschrift: Berliner Liste 2015 – Foto Stephanie Schneider

13. Berliner Liste vom 15.09. bis 18.09.2016 – ART at Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
X
X