post-title Zvi Goldstein | Reconstructed Memories (Lariam B) | Daniel Marzona | 01.05.-27.06.2015 (verlängert bis 25.07.)

Zvi Goldstein | Reconstructed Memories (Lariam B) | Daniel Marzona | 01.05.-27.06.2015 (verlängert bis 25.07.)

Zvi Goldstein | Reconstructed Memories (Lariam B) | Daniel Marzona | 01.05.-27.06.2015 (verlängert bis 25.07.)

Zvi Goldstein | Reconstructed Memories (Lariam B) | Daniel Marzona | 01.05.-27.06.2015 (verlängert bis 25.07.)

bis 27.06. | #0046ARTatBerlin | Daniel Marzona freut sich, vom 01. Mai – 27. Juni 2015 (verlängert bis 25. Juli!) die erste Ausstellung des Rumänischen Künstlers Zvi Goldstein in der Galerie zu präsentieren.

Als einer der ersten Künstler hat Goldstein Ende der 1970er Jahre begonnen, die Herausforderungen der Globalisierung anzunehmen und in ein eigenständiges künstlerisches Werk zu überführen. Nach einem zehnjährigen Aufenthalt in Westeuropa wählte er damals Jerusalem als sein tatsächliches und konzeptuelles Habitat und schuf seine eigene künstlerische Sprache bildmächtiger, technisch präziser Objekt-Skulpturen. In mehreren bereits zu Anfang definierten Werkgruppen entwickelte er einen a-zentrischen, unhierarchischen und hybriden Kosmos, der in vielfach überraschender Weise der westlichen Konzeption von Welt und Kunst ein alternatives, aber zugleich mit ihr verbundenes Vorstellungsfeld gegenüberstellt. Es geht ihm in einer nicht-journalistischen Weise um die Erfahrungen, tief verwurzelten Traditionen und aktuellen Möglichkeiten jener Kulturen, die aus einem vor-modernen Zustand plötzlich und unwiderruflich in die post-moderne Welt gestoßen worden sind. Dabei lösen sich in der westlichen Moderne getrennt gehaltenen Kategorien auf.

Im Zentrum der Ausstellung bei Daniel Marzona stehen zwei große Wandreliefs aus den Jahren um 2000. Winds from the Sahara: Sirocco – Day 4 reflektiert Goldsteins ausgedehnte Forschungsreisen in Afrika und Asien und verweist auf das Klima als tiefgreifenden Einfluss auf Kulturen, Lebensgewohnheiten und Anschauungen. Auch Reconstructed Memories (Lariam B) wurzelt in seinen Reisen. Die Arbeit basiert allein auf seinen Erinnerungen an Orte und Menschen, die er besucht hat. Insbesondere geht es um die Traumata in der Begegnung mit und der Vorstellung vom Anderen, Fremden.

Zvi Goldstein wurde 1947 in Cluj, Rumänien, geboren. Er hat seit den frühen 1970er Jahren in zahlreichen Galerien zuerst in Italien und Deutschland, dann in Israel, Frankreich, den USA ausgestellt. Einzelausstellungen (Auswahl): Israel Museum, Jerusalem (1982, 2010); Tel Aviv Museum (1983); Museum Haus Esters, Krefeld (1986); Centre Georges Pompidou Paris (1987); de Appel, Amsterdam (1992); Kunsthalle Nürnberg (1998); Mala Galerija, Ljubljana (1995) und Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf (2011). Er hat an der Documenta VIII in Kassel und an den Biennalen in Venedig, Sydney, Istanbul, Sao Paulo und Shanghai teilgenommen. 2014 ist ein umfassendes und kommentiertes Werkverzeichnis erschienen (Zvi Goldstein: The Limits of My Knowledge. Works 1969-2014. Ed. E. Meyer-Hermann. Distanz Verlag, Berlin). Der Künstler lebt und arbeitet in Jerusalem, Israel.

Vernissage: Freitag, 01. Mai 2015

Ausstellungsdaten: Freitag, 01. Mai – Samstag, 27. Juni 2015 (verlängert bis Samstag, 25. Juli)

Zu Daniel Marzona

 

Bildunterschrift: Zvi Goldstein – Winds from the Sahara Sirocco – Day 4, 1996-1997, Courtesy Zvi Goldstein and Daniel Marzona, Berlin

Zvi Goldstein – Daniel Marzona – Kunst in Berlin ART@Berlin

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend