post-title Sommerspezial ’18 | Gruppenausstellung | TVD ART | 08.06.-31.08.2018

Sommerspezial ’18 | Gruppenausstellung | TVD ART | 08.06.-31.08.2018

Sommerspezial ’18 | Gruppenausstellung | TVD ART | 08.06.-31.08.2018

Sommerspezial ’18 | Gruppenausstellung | TVD ART | 08.06.-31.08.2018

bis 31.08. | #2113ARTatBerlin | Galerie TVD ART zeigt derzeit die Gruppenausstellung Sommerspezial ’18 mit ausgewählter Malerei der Künstler*innen Anna Afanasjeva, Agate Apkalne, Anna Baklane, Flera Birmane, Krista Dzudzilo, Svitlana Galdetska, Vineta Priste-Karkla, Valentyna Protsak, Elena Tarasenko, Vija Zarina, Georgios Kitsos, Paulis Postazs, Kalvis Zalitis und Kaspars Zarins.

Zeitgenössische Malerei in der Galerie TVD ART in Berlin-Charlottenburg   

„Hot town, summer in the city“ sang 1966 eine bekannte US-Popband, geschuldet einem heißen Sommer, der damals die amerikanischen Städte ausdörren ließ. Nicht weniger heiß dürfte es zur Zeit der italienischen Renaissance auf den Breitengraden von Rom, Florenz und Venedig zugegangen ein, doch Petrarca vermeldete im 14. Jahrhundert am Ende eines seiner Sonette an die Geliebte Laura: „Ich weiß nicht, was ich will, ich will nicht, was ich weiß. Im Sommer ist mir kalt, im Winter ist mir heiß.“

Petrarcas Land des „dolce vita“ wird bis heute von Hitzeperioden heimgesucht wie auch die Metropole Berlin, trotz ihrer nördlichen Lage angeblich eine der wärmsten Städte Deutschlands und in den 1920er Jahren Brennpunkt einer neuen Stilrichtung: der „Neuen Sachlichkeit“.

Sowohl von dieser wie auch von der italienischen Renaissance ließen sich Künstler der Galerie TVD ART in Berlin-Charlottenburg inspirieren, die mit ihrem „Sommerspezial ’18“ noch bis Ende August kühle bis heiße Temperaturen verspricht.

ART at Berlin - Courtesy of Galerie TVD ART - Paulis PostaszPaulis Postazs, Venus of Riga,
2013, Öl auf Leinwand, signiert, 120 x 180 cm

Kokett und doch gelassen offeriert sich Paulis Postazs  „Venus von Riga“ von 2013 mit dem Spiegel in der Hand. Postazs, fast schon so etwas wie ein Altmeister der lettischen zeitgenössischen Kunst, schuf hier eine moderne Variante eines beliebten Themas der italienischen Renaissancemaler wie Tizian, Bellini oder Giorgione.  Schließlich wagte auch Édouard Manet 1863 mit seiner „Olympia“ eine zeitgemäße Version des Motivs, die damals allerdings einen Skandal erregte. Postazs will aber nicht provozieren, sondern eher mit einem Augenzwinkern persiflieren: statt eines Fensterausblicks auf eine lieblichen Fantasielandschaft wie bei den italienischen Größen tut sich bei ihm im Hintergrund die Silhouette seiner Heimatstadt Riga auf, und die Schöne, für die wohl des Künstlers Gattin Modell saß, ruht nicht auf einem eleganten, wohl drapierten Bett, sondern auf einem provisorischen Lager aus Decken und Tüchern.

Elena Tarasenko, geboren 1981 in Riga, kehrt dagegen in ihrem jüngsten Zyklus „Rückblick“ dem Betrachter buchstäblich den Rücken zu: mit mondän knallrot lackierten Fingernägeln prüft die junge Frau den Sitz ihres Haarknotens und hat aus ihrer Sicht den freien Blick auf eine traumartige Baum- und Himmelsszenerie, die sie aber durch ihren Kopf im close-up dem Beschauer verstellt. Wie bei den Malern der Neuen Sachlichkeit legt die Künstlerin Wert auf das kleinste Detail und sucht mit einer penibler Wiedergabe des Realen und einer altmeisterlicher Technik zu einer Stimmung des Surrealen zu kommen.

Valentyna Protsak, Jahrgang 1988, die in der Schweiz Kunst und Design studierte, porträtiert wiederum wie in einem flüchtigem Moment Frauen in einem rhythmisch expressiven Stil, um auch das zerrissene Tempo des heutigen Lebens zu charakterisieren.

Nicht zuletzt sorgen Bilder der 1961 in der Ukraine geborenen Svitlana Galdetska für sommerliches Flair bei TVD ART: als Protagonistinnen dienen der Malerin ihre beiden Töchter, die sie in einer Landschaft aus Licht und Luft, Wolken, Wind und Schatten, aus Meer und Sand in einem meisterhaften Fotorealismus spielerisch agieren lässt.

Dr. Phil. Angelika Leitzke

ART at Berlin – Courtesy of TVD ART – Kaspars Zarins
Kaspars Zarins *1962 Riga – tätig ebenda,
My Home, 2011, Öl auf Leinwand, signiert, datiert, 200 x 170 cm

Ausstellungsdaten: Freitag, 08. Juni – Freitag, 31. August 2018

Zur TVD ART Galerie

 

Bildunterschrift Titelbild: Paulis Postazs , 1976 Jurmala – tätig in Riga, Venus of Riga, 2013, Öl auf Leinwand, signiert, 120 x 180 cm

Sommerspezial ’18 – Gruppenausstellung – TVD ART | Contemporary Art – Zeitgenössische Kunst in Berlin – ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend