post-title Yoram Roth | Spatial Concepts | CWC Gallery | 28.04.-09.06.2018

Yoram Roth | Spatial Concepts | CWC Gallery | 28.04.-09.06.2018

Yoram Roth | Spatial Concepts | CWC Gallery | 28.04.-09.06.2018

Yoram Roth | Spatial Concepts | CWC Gallery | 28.04.-09.06.2018

bis 09.06. | #1969ARTatBerlin | CWC Gallery zeigt ab 28. April 2018 die Ausstellung »Spatial Concepts« des Künstlers Yoram Roth.   

Nach seiner letzten Einzelausstellung »Personal Disclosure« (2015) kehrt Yoram Roth mit einer retrospektiven Ausstellung zurück, die am 27. April in der CWC GALLERY eröffnet wird. Unter dem Titel »Spatial Concepts« zeigt der in Berlin geborene Fotograf über 50 Werke aus seiner neuesten Serie »Spatial Concepts« (2017–2018) sowie aus seinen vorangegangenen Bilderzyklen »Brutalism« (2016) und »Personal Disclosure» (2014–2015). Anlässlich der Ausstellung erscheint das Fotobuch »Nudes in Steel« im teNeues Verlag.

Seit 2011 widmet sich Yoram Roth der künstlerischen Aktfotografie. In vier Serien, die als »Nudes in Steel« zusammengefasst werden, zeigt er Männer wie Frauen, deren Bildnisse auf unterschiedlichem Papier und Acryl produziert werden. Durch das weiterführende Zuschneiden der Bilder und das Rahmen der verschiedenen Elemente in Stahl, erhalten sie mehrere visuelle Ebenen. Diese Präsentationsweise erlaubt dem Betrachter nicht nur eine multiperspektivische Rezeption des Werkes, sondern bildet auch den immer stärkeren skulpturalen Ansatz in Yoram Roths Arbeiten.
Mit »Spatial Concepts« betritt Yoram Roth Neuland, denn unter Beibehaltung seines individuellen Stils der Aktfotografie stehen nun komplexe Kompositionen im Mittelpunkt. Trat zuvor im

Moment der Aufnahme Licht in eine Interaktion mit dem Körper, möchte Yoram Roth nun über diesen Punkt hinausgehen und der Bedeutung von Licht und dem Belichten in seinen Arbeiten ein neues Gewicht geben. Inspiriert von den Arbeiten der italienischen AvantgardejKünstler aus den 1960er Jahren – Lucio Fontana, Agostino Bonalumi und Enrico Castellani (oft auch »Spatialisten« genannt), begann Roth, Fotografie, plastische Kunst und moderne Herstellungstechnologien zu kombinieren. Während er auf seinen früheren Arbeiten aufbaut, geht er der Frage nach, was mit Oberflächen geschieht, wenn Licht auf Grate und Öffnungen fällt und wie man Räume jenseits der typischerweise flachen Kunstwerke an der Wand erschaffen kann. Die Antwort liegt in seinen »Spatial Concepts«.

»In meiner Reihe ‚Spatial Concepts‘ habe ich versucht, alle diese Elemente zu kombinieren. Künstlerische Aktfotografie steht in der Tradition der ältesten Kunstformen der Menschheit weltweit, von den prähistorischen VenusjFiguren bis zu den indischen Höhlenmalereien, die unseren Körper in einem extrem verwundbaren Augenblick darstellen und die Ideale von Schönheit und anderen menschlichen Eigenschaften zum Ausdruck bringen. Diese Reihe ist eine Hommage an die italienischen Spatialisten, die Licht in seiner grundlegendsten Form sahen und Arbeiten schufen, die sich entsprechend dem Lauf der Sonne über ihre speziell bearbeiteten Leinwände während des Tags von sinnlich über erotisch bis hin zu leidenschaftlich verändern. Auch wenn ich mithilfe der hochmodernen Technologien unendlich viele Kopien anfertigen kann, entscheide ich mich als Künstler dafür, ein Unikat anzufertigen, denn diese Kunstform ist für mich so einzigartig wie ein Gemälde, auch wenn die Prozesse andere sind.« (Yoram Roth, 2018)

Über Yoram Roth
Yoram Roth wurde 1968 in Berlin geboren und schloss 1990 sein Fotografiestudium an der Fordham University ab. Obwohl er schon sein ganzes Leben fotografiert, wandte er sich der Kunstfotografie erst zu, als er 2007 die USA verließ und in seine Heimatstadt zurückkehrte. Neben seiner Arbeit als Künstler sammelt Yoram Roth Fotografie und führt ein Unternehmen im Bereich Fotokunst. Yoram Roth hat drei Söhne.

Vernissage: Freitag, 27. April 2018

Ausstellungsdaten: Samstag, 28. April – Samstag, 09. Juni 2018

Zur CWC Gallery

 

Bildunterschrift: Courtesy by CAMERA WORK © YORAM ROTH, ROARIE FOUR, 2017

Ausstellung Yoram Roth – CWC Gallery | Contemporary Art – Kunst in Berlin | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend