post-title Tomoko Mori | Galerie Inga Kondeyne – Raum für Zeichnung | 01.02.-16.03.2019

Tomoko Mori | Galerie Inga Kondeyne – Raum für Zeichnung | 01.02.-16.03.2019

Tomoko Mori | Galerie Inga Kondeyne – Raum für Zeichnung | 01.02.-16.03.2019

Tomoko Mori | Galerie Inga Kondeyne – Raum für Zeichnung | 01.02.-16.03.2019

bis 16.03. | #2351ARTatBerlin| Galerie Inga Kondeyne – Raum für Zeichnung präsentiert ab 1. Februar 2019 die Ausstellung der Künstlerin Tomoko Mori.

Zur Ausstellungseröffnung „backstage“, mit einer kleinen Auswahl an Papierarbeiten von
TOMOKO MORI, laden wir Sie herzlich ein.

„Während des Arbeitsprozesses wägt sie immer wieder das Verhältnis von bewusst geplantem Handeln und Intuition ab. So wie sich zum Beispiel die natürliche Landschaft innerhalb von Sekunden während eines Erdbebens verändern kann, verändern sich auch Moris künstliche Landschaften, indem sie auf Prozesse und Zufälle reagiert. Mentale Bilder und Eindrücke überträgt sie zunächst auf Papier und fertigt in unterschiedlichen Techniken und Formaten Zeichnungen und Skizzen an. Dazu greift sie auch auf ein Archiv von Fotos zurück, die sie selbst gemacht hat. Die entstandenen Zeichnungen bilden den Kern ihrer künstlerischen Arbeit, sie sind Grundlage für alles, was folgt….“

Marijke Lukowicz in Katalog „Archipelago“, Goldrausch Programm 2018

ART at Berlin - Courtesy of Galerie Inga Kondeyne - Tomoko Mori 2016

Tomoko Mori, o.T., 2016, Graphit, Tusche, 30 x 21 cm

Biografie:
1982 in Hokkaido geboren; lebt in Berlin;
2018 Goldrausch Künstlerinnen Programm;
2014 Meisterschulerin bei Prof. Hanns Schimansky, Weißensee Kunsthochschule Berlin;
2013 ZOMERKAMP SCHELDA’PEN Residency-Programm);
seit 2012 Co-Leitung des Projektraums studio NIKIBI in Berlin-Neukölln;
2008–13 Studium der Malerei, Weißensee Kunsthochschule Berlin;
2005–07 berufstätig als Textildesignerin in Tokio;
2001–05 Studium des Textildesigns, Musashino Art University, Tokio

Ausstellungen (Auswahl): 2018 „ e.e., rk“ Galerie für zeitgenössische Kunst im Ratskeller, Berlin;
„Archipelago“ Goldrausch 2018, Reinbeckhallen: Kunst- und Kulturzentrum in Berlin; 2017 „Eine Nuss
rappelt nicht im Sacke“, Kunst im Taut-Haus, Berlin; „Kollektivwechsel,“ No Cube, Munster; 2016 „Ostkreuz < > Hikkaduwa“, LWL-Museum fur Kunst und Kultur, Westfälischer Kunstverein, Munster (E); „Götterspeise“, Heilandskirche, Berlin; I’ll climb up a tree and scratch Katapatafataya“, studio NIKIBI, Berlin; Alles Zeichnung? Alles paletti?“, Galerie Inga Kondeyne, Berlin; 2015 „Der Bauchnabel kocht den Tee“, Möbelhaus von A bis Z, Berlin (E); „cool runnings“ (Meisterschulerausstellung), Kuhlhaus Berlin; „ BOS“, Berlin Open Studio, Berlin; 2014 „… about Edith“, Ballhaus Ost, Berlin; „Das unbekannte Werk“, studio NIKIBI, Berlin; „Paarlauf“, Galerie Inga Kondeyne, Berlin; „ Zum Bleistift“, Galerie Inga Kondeyne, Berlin; „Der Garten der Pfade, die sich verzweigen“II, Ballhaus Ost, Berlin

On stage eröffnet zeitgleich die Wichtendahl Galerie die Ausstellung „den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen“ mit Esther Glück, Katrin Günther und Katharina Meister.

Vernissage:  Freitag, 1. Februar 2019, 19:00 – 21:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Freitag, 1. Februar – Samstag, 16. März 2019

Zur Galerie Inga Kondeyne

 

Bildunterschrift: o.T., 2016, Graphit, Tusche, 30 x 21 cm

Ausstellung Tomoko Mori – Galerie Inga Kondeyne | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

 

This error message is only visible to WordPress admins

Error: Hashtag limit of 30 unique hashtags per week has been reached. Feed may not display until 11. Dezember 2019 13:33.

If you need to display more than 30 hashtag feeds on your site, consider connecting an additional business account from a separate Instagram and Facebook account.

Error: No posts found.

Make sure this account has posts available on instagram.com.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X

Send this to a friend