post-title The Kennedys | CAMERA WORK | 03.12.-14.01.2017

The Kennedys | CAMERA WORK | 03.12.-14.01.2017

The Kennedys | CAMERA WORK | 03.12.-14.01.2017

The Kennedys | CAMERA WORK | 03.12.-14.01.2017

CAMERA WORK zeigt ab dem 03. Dezember 2016 die Gruppenausstellung „The Kennedys“ mit Arbeiten der Künstler Harry Benson, Bob Davidoff, Elliot Erwitt, Yousuf Kash, Elisabeth Kuhner, Ulrich Mack, Guido Mangold, Will McBride, Hy Peskin, Jim Rakete, Steve Schapiro, Flip Schulke, Mark Shaw, Orlando Shaw und Orlando Suero.

Die Galerie CAMERA WORK freut sich, ab dem 3. Dezember die Ausstellung »The Kennedys« zu präsentieren. Nach der international hoch gelobten Kennedy-Ausstellung im Jahr 2004 wird die diesjährige Ausstellung im Rahmen des 10Ijährigen Jubiläums des Museums THE KENNEDYS in Berlin gezeigt. Die Ausstellung umfasst weltbekannte Fotografien als auch nie zuvor ausgestellte Werke. Unter den ausgestellten Künstlern befinden sich unter anderem Yousuf Karsh, Elliott Erwitt, Will McBride, Steve Schapiro und Mark Shaw. Alle mehr als 60 ausgestellten Arbeiten stehen zum Verkauf.  Die Ausstellung »The Kennedys« umfasst sowohl bekannte und vielfach publizierte Pressefotografien als auch stilistisch und ästhetisch herausragende inszenierte Porträts der Familie Kennedy. Fotografien von John F. Kennedys Präsidentschaftswahlkampf im Jahr 1960 und aus seiner Amtszeit sind ebenso ausgestellt wie seltene Fotografien von Robert Kennedys Wahlkampf um das Präsidentenamt im Jahr 1968. Ergänzt werden diese Arbeiten von berühmten Porträts von Fotografen wie Mark Shaw oder Elliott Erwitt, die das politische Sujet in der Fotografie mit der künstlerischen Fotografie verschmelzen ließen. Vor allem jene Arbeiten weisen einen hohen ikonografischen Wert auf. Der historische Berlin-Besuch von John F. Kennedy im Sommer 1963 wurde hingegen zum wichtigen Bestandteil des Oeuvres von Fotografen wie Will McBride, Ulrich Mack und Guido Mangold.   In ihrer Gesamtheit erzeugt die Ausstellung ein eindrucksvolles Gesamtbild der Familie Kennedy mit ihrer oft zitierten Wirkungskraft. Diese besondere Aura überträgt sich auch auf die fotografischen Porträts der Familie. So zeugen Yousuf Karshs eindrückliche Fotografien nicht nur von seiner typischen Bildsprache. Sie zeigen auch auf, wie die Aura von Edward Kennedy sowie John und Jackie Kennedy den sorgfältig puristisch gestalteten Bildraum ausfüllen kann. Im Grenzbereich zwischen Inszenierung und dem besonderen Augenblick bewegen sich wiederum die Fotografien von Steve Schapiro. Ursprünglich für Magazine wie »Life« in den 1960erIJahren gemacht, gelten sie dank des besonderen Gespürs von Steve Schapiro und eines »decisive moment« in den Bildern als Kunst, die heute in Galerien, Museen und auf Kunstmessen in der ganzen Welt gezeigt wird.

Über CAMERA WORK  

Die in Berlin ansässige Galerie CAMERA WORK wurde 1997 gegründet und hat sich seitdem zu einer der weltweit führenden Galerien für Fotokunst entwickelt. Anlehnend an den historisch geprägten Galerienamen folgt das Unternehmen von Beginn an der Philosophie, neben den bekanntesten Künstlern der Fotografiegeschichte wie Diane Arbus, Richard Avedon, Patrick Demarchelier, Helmut Newton, Irving Penn, Man Ray oder Herb Ritts auch junge zeitgenössische Künstler zu vertreten und in Ausstellungen zu zeigen, um die Position der Fotokunst als eigenständige Gattung innerhalb der bildenden Künste zu manifestieren und neuen Positionen Raum zu geben. Dabei vertritt CAMERA WORK zahlreiche renommierte zeitgenössische Künstler in Deutschland, Europa oder weltweit exklusiv, u.a. Tina Berning & Michelangelo Di Battista, Nick Brandt, David Drebin, Jean-Baptiste Huynh, Eugenio Recuenco, Yoram Roth, Martin Schoeller, Christian Tagliavini und Ellen von Unwerth. Um der zeitgenössischen (FotoI Kunst einen noch größeren Stellenwert in der strukturellen Ausrichtung beizumessen, eröffnete CAMERA WORK zu Beginn des Jahres 2012 mit der CWC GALLERY eine Dependance in Berlin, die verstärkt moderne Positionen präsentiert. CAMERA WORK ist regelmäßig auf den international bedeutendsten Fotokunstmessen vertreten, darunter Paris Photo, Photo Shanghai und Photo London. Die 2001 gegründete CAMERA WORK AG besitzt eine der weltweit umfassendsten und qualitativ bedeutendsten Fotokunstsammlungen in Privatbesitz mit zahlreichen Vintage-Arbeiten der namhaftesten Fotokünstler vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Neben den Schwerpunkten der ModeI, AktI und Porträtfotografie fokussiert sich CAMERA WORK auch auf die Genres Architektur und Stillleben. Dieses einzigartige Fundament, in Verbindung mit den beiden zum Unternehmen gehörenden Galerien CAMERA WORK und CWC GALLERY, ermöglicht es, in Zusammenarbeit mit Museen, Galerien und anderen Kunstinstitutionen Ausstellungen weltweit zu präsentieren. Der umfassende Sammlungs-bestandteil mit Fotografien und Memorabilien zur Geschichte der Familie Kennedy bewegte das Unternehmen darüber hinaus dazu, im Jahr 2006 das Museum THE KENNEDYS in Berlin zu gründen – das zweitgrößte seiner Art weltweit.

Ausstellungsdaten: Samstag, 03. Dezember 2016 – Samstag, 14. Januar 2017

Zu Camera Work

 

Bildunterschrift: © MARK SHAW, JACKIE IN PINK WITH JFK IN YELLOW ROOM, 1959

Ausstellung The Kennedys – CAMERA WORK – Kunst in Berlin ART at Berlin 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X