post-title Taiyo Onorato + Nico Krebs | Defying Gravity  | KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst | 25.03.-15.07.2018

Taiyo Onorato + Nico Krebs | Defying Gravity  | KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst | 25.03.-15.07.2018

Taiyo Onorato + Nico Krebs | Defying Gravity  | KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst | 25.03.-15.07.2018

Taiyo Onorato + Nico Krebs | Defying Gravity  | KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst | 25.03.-15.07.2018

bis 15.07. | #1948ARTatBerlin | KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst zeigt aktuell die Ausstellung Defying Gravity des Künstlerduo Taiyo Onorato & Nico Krebs im Maschinenhaus M1 und M2.

Die Überblicksausstellung Defying Gravity zeigt auf zwei Etagen des KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst das künstlerische Schaffen von Taiyo Onorato & Nico Krebs in seiner ganzen Bandbreite. Die Ausstellung vereint Filme, Fotografien, Skulpturen und Installationen und belegt eindrücklich, wie Onorato & Krebs insbesondere gängige Vorstellungen des Dokumentarischen untersuchen und erweitern. Im ersten Ausstellungsgeschoss M1 liegt der Schwerpunkt auf ihren 16mm-Filmen. Hier eröffnen sich inhaltliche Bezüge, die im zweiten Geschoss M2 mit Fotoarbeiten und einer Gruppe ganz neu entstandener Skulpturen wieder aufgenommen werden.

Die Ausstellung rückt zwei zentrale Werkgruppen in den Fokus: The Great Unreal (2005–2009) und Continental Drift (2013–2016). Die umfangreiche Fotoreihe The Great Unreal entstand während eines Road Trips durch die USA – und damit in einem Kontext, der durch Hollywood und allgegenwärtige Bilder vom amerikanischen Traum in ausgeprägter Weise definiert ist. Dem Klischee der mystisch aufgeladenen, amerikanischen Landschaften begegneten Onorato & Krebs immer wieder überraschend und mit surrealer Verfremdung. Für Continental Drift begab sich das Duo erneut auf Reisen. Die beiden Künstler fuhren von Zürich aus in die Mongolei und durchquerten dabei Gegenden, für die es kaum klischierte Bildvorstellungen gibt.

Eine dritte fotografische Werkgruppe realisierten die Künstler in Berlin, wo die beiden seit vielen Jahren ein Atelier haben. In der Serie Building Berlin/Constructions (2009–2012) nehmen Holzgerüste, die auf Brachflächen aufgebaut werden, die Silhouetten dahinterliegender Gebäude auf und stellen im Medium der Fotografie eine illusionistische Verbindung her.

Taiyo Onorato (*1979 in Zürich) und Nico Krebs (*1979 in Winterthur) studierten gemeinsam an der ZHdK in Zürich und arbeiten seit 2003 als Künstlerduo. Die Ausstellung im KINDL ist ihre erste institutionelle Ausstellung in Berlin. Die verschiedenen Werkgruppen verdeutlichen im Nebeneinander von zufällig Gesichtetem und bewusst Konstruiertem, wie sehr die Künstler der Idee einer Sache ebenso viel Bedeutung beimessen wie ihrer Realität.

Vernissage: Samstag, 24. März 2018, 17:00-21:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Sonntag, 25. März – Sonntag, 15. Juli 2018

Zum KINDL Zentrum für zeitgenösische Kunst

 

Bildunterschrift: Taiyo Onorato & Nico Krebs: Broken Street Line, 2008. ©Taiyo Onorato & Nico Krebs

Ausstellung Taiyo Onorato & Nico Krebs – Galerie KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst | Contemporary Art – Kunst in Berlin | ART at Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X