post-title Ricarda Roggan | WEIMAR, NORIS, ERNEMANN | Galerie EIGEN + ART Berlin | 06.06.-27.07.2019

Ricarda Roggan | WEIMAR, NORIS, ERNEMANN | Galerie EIGEN + ART Berlin | 06.06.-27.07.2019

Ricarda Roggan | WEIMAR, NORIS, ERNEMANN | Galerie EIGEN + ART Berlin | 06.06.-27.07.2019

Ricarda Roggan | WEIMAR, NORIS, ERNEMANN | Galerie EIGEN + ART Berlin | 06.06.-27.07.2019

bis 27.07. | #2486ARTatBerlin | Galerie EIGEN + ART Berlin zeigt ab 6. Juni 2019 die Einzelausstellung WEIMAR, NORIS, ERNEMANN der Künstlerin Ricarda Roggan.

„Schwere Maschinen, durch deren Ritzen im Dunkel des Vorführraums das Licht dringt: Die besondere Aura der Projektoren begeisterte Ricarda Roggan, seit sie im Studentenjob lange, ruhige Kinonächte mit ihnen verbrachte. Das Gewicht der schweren Apparate, das leise Rattern der Motoren, das luftige Flimmern der Bilder im Kinoraum. All diese Eindrücke haben lange geruht und beharrlich nachgewirkt, um jetzt in einer neuen Fotoserie verdichtet zu werden, die stärker als sonst mit der Biografie der Bildkünstlerin verbunden ist.

Wie alles, was Ricarda Roggan vor der Linse ihrer analogen Großbildkameras arrangiert, verharren nun auch die Projektoren in einer Art Zeitkapsel. Sie schreien nicht „schau mich an!“ oder „hol mich hier raus.“ Sie genügen sich selbst. Freuen sich demütig darüber, dass ihnen noch einmal eine Bühne bereitet wird. Verharren in sich ruhend und entfalten gerade darum einen ganz eigenen, nüchternen, völlig unsentimentalen Zauber. Sprechen eine stumme Einladung aus, sie ungestört und konzentriert zu betrachten.

ART-at-Berlin---Courtesy-of-EIGEN-ART-Berlin---Ricarda-Roggan,-WEIMAR--2017
Ricarda Roggan, WEIMAR (Weimar 3), 2017, aus der Serie: APPARATE,
Bromsilbergelatine-Handabzug, kaschiert, 100 x 80 cm, Auflage von 3

Dramatische Effekte vermeidet Ricarda Roggan, destilliert durch stetige Verdichtung und Konzentration den Purismus eines konzentrierten Moments aus der unruhigen, ungeordneten Wirklichkeit heraus. Beleuchtet werden diese geklärten Szenerien nur mit dem Eigenlicht und der Strahlkraft der Projektoren, die über ein raffiniertes System von Reflexionen auf Glasplatten und Spiegelflächen über die Wände und durch den Raum wieder auf sie zurück gelenkt und so lange gesammelt werden, bis sich die Körper, Konturen und Texturen aus dem Dunkel herauslösen. Ricarda Roggan malt mit Licht und Zeit. In ihrer nüchternen Sachlichkeit erinnern die so entstandenen Destillate an Industrie- und Werbefotografien aus den Sechziger und Siebziger Jahren, aus denen auch die Geräte stammen. Und gehen doch über bloße Produktinszenierungen weit hinaus. In der Serie Apparate laufen zwei bisher getrennte Arbeitslinien zusammen, die klärende Inszenierung eines Ortes und der Bühnenbau für kleine und große Objekte“.

Auszug aus dem Text „Malen mit Licht und Zeit“ von Anke Sterneborg

Vernissage: Donnerstag, 6. Juni 2019, 17:00 – 20:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Donnerstag, 6. Juni – Samstag, 27. Juli 2019

Zur Galerie EIGEN + ART

 

Bildunterschrift: Ricarda Roggan, WEIMAR (Weimar 3), 2017, aus der Serie: APPARATE, Bromsilbergelatine-Handabzug, kaschiert, 100 x 80 cm, Auflage von 3

Ausstellung Ricarda Roggan – Galerie EIGEN + ART | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
X
X

Send this to a friend