post-title Panos Tsagaris | STUDIES IN SYMBOLOGY | 68 projects | 10.09.-22.10.2016

Panos Tsagaris | STUDIES IN SYMBOLOGY | 68 projects | 10.09.-22.10.2016

Panos Tsagaris | STUDIES IN SYMBOLOGY | 68 projects | 10.09.-22.10.2016

Panos Tsagaris | STUDIES IN SYMBOLOGY | 68 projects | 10.09.-22.10.2016

bis 22.10. | #0653AB | 68 projects zeigt ab dem 10. September 2016 die Ausstellung „Studies in Symbologie“ des Künstlers Panos Tsagaris.

Wir freuen uns sehr, das zweite Halbjahr mit einer Einzelausstellung des griechischen Künstlers Panos Tsagaris zu eröffnen. Auf Einladung von 68projects arbeitete Tsagaris über die Sommermonate in Berlin. Tsagaris Werk kreist um die unendlichen Themen von Menschlichkeit, Sinnsuche und dem Erhabenen. In seinen meist abstrakten Collagen, Gemälden und Filmen, die immer vom Medium der Fotografie ausgehen, lässt sich eine große Faszination für Okkultismus, Spiritualismus und mystische Lehren beobachten.
Seine aktuelle Werkserie basiert auf Fotografien von Spiegelstillleben, die er in seinem Studio arrangiert. Einmal aufgebaut wird die reflektierende Komposition mit dem iPhone des Künstlers fotografiert – „dem“ Symbol für Selbstinszenierung und Eitelkeit in unseren Tagen. Die Fotografie wird anschließend vergrössert, ausgedruckt, um zusätzliche Spiegel ergänzt und in einer weiteren Installation erneut fotografiert. Dieser Prozess des Arrangierens, Fotografierens und Ausdruckens wird so lange wiederholt, bis sich die reflektierenden Qualitäten des Spiegels erschöpft haben.
In mythologischer Tradition, in Anlehnung an die Geschichte von Narziss, der in seinem eigenen Spiegelbild ertrinkt, symbolisiert der Spiegel bei Tsagaris den Fall der Seele aus dem Göttlichen ins Körperliche, vom höheren Bewusstsein zum Profanen und versinnbildlicht gleichzeitig eine Reinigung des kollektiven Seins.
In der fortlaufenden „Newspaper“-Serie, die der Künstler mit Ausbruch der Krise in Griechenland begann, überdeckt er Titelseiten der New York Times partiell mit Blattgold. Er lässt dabei nur die Abbildungen frei, die das aktuelle politische Geschehen in Griechenland thematisieren und meist Szenen der Gewalt von Polizei und Staatsmacht gegen das eigene Volk zeigen, sowie den Titelkopf der Tageszeitung. Durch diese Reduktion weist der Künstler einerseits auf eine thematische Verengung in der Wahrnehmung des krisengeschüttelten Landes durch die internationale Öffentlichkeit hin. Gleichzeitig zeigt er auf, dass es sich bei der Krise in seinem Heimatland keineswegs um eine reine Wirtschaftskrise sondern vielmehr um eine ernste politische Krise handelt. Im Laufe der Zeit erweiterte Tsagaris die Auswahl seiner Motive und wählt nun Schlagzeilen und Bilder, die sich mit Ereignissen und Geschehnissen auf der ganzen Welt auseinandersetzen – darunter beispielsweise die Demonstrationen gegen das brutale Vorgehen der Polizei gegenüber Afroamerikanern in den USA oder die Terroranschläge in Paris. Die Werke des Künstlers werden so zu einer „sprachlosen“ Chronik der jüngsten, sich überschlagenden globalen politischen Ereignisse. Sie sind gleichzeitig Belege für die übergroße Bedeutung von Bildern in der heutigen Berichterstattung und zeigen auf, wie sehr wir von diesen Bildern beeinflusst und manipuliert werden.
Panos Tsagaris zeigt Werke aus dieser Serie während des Monats der Fotografie auch in Athen und Luxemburg.
Panos Tsagaris studierte am Emily Carr Institute of Art & Design in Vancouver. Seine Werke waren in zahlreichen internationalen Ausstellungen wie der 4. Canakkale Biennial of Contemporary Art in der Türkei, dem BOZAR-Center of Fine Arts in Brüssel, dem Palais de Tokyo in Paris, dem Belvedere Museum in Wien, der Assab One Foundation in Mailand, dem Museum für Moderne Kunst in Leipzig sowie der 2. und 4. Thessaloniki Biennial of Contemporary Art in Thessaloniki zu sehen. Er ist in namhaften internationalen Sammlungen u.a. in Griechenland, der Schweiz und den USA vertreten.
Panos Tsagaris wird zur Eröffnung am 10. September anwesend sein.

 

Vernissage: Samstag, 10. September, 18 – 21 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 10. September – Samstag, 22. Oktober 2016
Zu 68projects

 

 

Bildunterschrift: September 6, 2015, 2016, Blattgold auf Archival Inkjet Print, 150 x 90 cm

Ausstellung Panos Tsagaris – 68 projects – Kunst in Berlin ART at Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend