post-title Mike Hentz | RECENT SILKSCREENS, FLATWARE AND A RED WALL | Grimmuseum | 11.09.-08.10.2016

Mike Hentz | RECENT SILKSCREENS, FLATWARE AND A RED WALL | Grimmuseum | 11.09.-08.10.2016

Mike Hentz | RECENT SILKSCREENS, FLATWARE AND A RED WALL | Grimmuseum | 11.09.-08.10.2016

Mike Hentz | RECENT SILKSCREENS, FLATWARE AND A RED WALL | Grimmuseum | 11.09.-08.10.2016

bis 08.10. | #0695ARTatBerlin | Grimmuseum zeigt ab dem 11. September 2016 die Ausstellung RECENT SILKSCREENS, FLATWARE AND A RED WALL des Künstlers Mike Hentz.

Grimmuseum freut sich die Einzelausstellung Recent Silksreens, Flatware and a Red Wall des Künstlers Mike Hentz vom 11. September bis 10. Oktober 2016 zu präsentieren.
Der schweizerisch-amerikanische Künstler Mike Hentz ist im Bereich der Musik, Performance und Medienkunst verankert und verwirklicht seit Mitte der 1970er Jahre zahlreiche Aktionen, kollaborative Projekte, Konzerte und Performances. Er war unter anderem Mitbegründer der Performancegruppe Minus Delta T, der Künstlergruppen Frigo, Radio Bellevue und des European Media Art Lab. Er realisierte in den 1990er Jahren mit Van Gogh TV das Projekt Piazza Virtuale und mit Universcity TV verschiedene interaktive Fernsehveranstaltungen. Darüber hinaus initiierte er Kunstfestivals und nomadische Projekte, wie die Odyssee und eröffnete 1995 im Hamburger Hafen den Kulturveranstaltungsort, das Treujanische Schiff. Zudem war Hentz als Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg tätig.
Im Rahmen des Project Space Festivals 2014 präsentierte Mike Hentz im Grimmuseum seine Performance Preview Tableau Vivant, ein Abend mit Tanz, poetischen Zeichnungen, Installation und Musik.

In der kommenden Ausstellung Recent Silksreens, Flatware and a Red Wall werden nun erstmalig in einer umfassenden Schau ausschließlich Objekte und zweidimensionale, visuelle Arbeiten, die von Hentz als „Flachware“ bezeichnet werden, gezeigt. Die in den letzten fünf Jahren entstandenen Siebdrucke, Objekte, Fotografien und Dias greifen die facettenreiche Motivwelt und die diversen Materialien auf, die Hentz bereits in seine früheren polymedialen Performances als visuelles Beiwerk integrierte. Durch ihre Neuverarbeitungen, Übersetzungen und Schichtungen bringen sie neue Inhalte hervor und stehen hier nun als unabhängiges Werk und zugleich als Verweis auf die Fülle und Vielfältigkeit des künstlerischen Schaffens.

Zur Finissage am 08.Oktober findet der Klassik Jour Fix statt, den Mike Hentz und Ludwig Seyfarth in den 1990er Jahren starteten. Den gesamte Abend werden die beiden als Djs ihre Auswahl an klassischer Musik spielen. Am Abend gibt es zudem einen Book Launch zu Hentz’ neuer Publikation works 7, das einen Werküberblick über sein künstlerisches Schaffen gibt. Herausgegeben von Edition Patrick Frey.

Vernissage: Samstag, 10. September 2016, 19:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Sonntag, 11. September bis Samstag, 08. Oktober 2016

Finissage/Book launch: Samstag, 08. Oktober 2016, 19:00 Uhr

Zu Grimmuseum

 

Bildunterschrift: Mike Hentz, Skalitza Ants, 2016. Courtesy the artist

Ausstellung Mike Hentz – Grimmuseum – Kunst in Berlin ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X