post-title Jan van der Ploeg | BLAST | taubert contemporary | 15.09.-17.11.2018

Jan van der Ploeg | BLAST | taubert contemporary | 15.09.-17.11.2018

Jan van der Ploeg | BLAST | taubert contemporary | 15.09.-17.11.2018

Jan van der Ploeg | BLAST | taubert contemporary | 15.09.-17.11.2018

bis 17.11. | #2192ARTatBerlin | taubert contemporary zeigt ab 15. September 2018 die Ausstellung BLAST des Künstlers Jan van der Ploeg.

taubert contemporary freut sich neue Werke des niederländischen Künstlers Jan van der Ploeg in seiner dritten Einzelausstellung in der Galerie mit dem Titel BLAST zu präsentieren.

Van der Ploeg hat eine große, orts-spezifische Wandmalerei für eine der zentralen Wände der Galerie kreiert. Eine Gruppe von Werken auf Leinwand ist speziell für diese Ausstellung entstanden. Diese spielen eine gleichermaßen signifikante Rolle – die unterschiedlichen Formate zeigen Details und Farbvarianten von Mustern, die in van der Ploegs Wandmalereien auftauchen. Darüber hinaus hat er ein Bild für ein gigantisches Banner entworfen, welches vor den Galerieräumen im Außenraum angebracht wurde.

ART at Berlin – Courtesy of taubert contemporary – Jan van der Ploeg
Jan van der Ploeg

Die Kombination von Bild, Wand, Raum und Architektur in den Medien von Farbe und Form war eine der systematisch verfolgten Grundideen der holländischen De Stijl Bewegung der 1920er Jahre, die oft mit dem Schaffen von van der Ploeg in Verbindung gebracht wird. Ebenso wird sein Werk häufig mit Minimalisten wie Sol LeWitt und Ellsworth Kelly, aber auch Piet Mondrian, verglichen. Im Unterschied zu den strengen konzeptuellen Grenzen, die sich diese Künstler, beispielsweise in Bezug auf Farbe, gesetzt haben, bevorzugt van der Ploeg einen freieren Umgang mit den selbst gewählten Regeln.

Der Künstler hat sich während seines Schaffens bestimmte Parameter gesetzt, innerhalb dessen er seine Grenzen und Möglichkeiten erforscht. Seine Werke sind in diesem Sinne Variationen, basierend auf denselben Grundregeln.

Dennoch ist es van der Ploeg überaus bewusst wie der Betrachter sein Werk wahrnimmt indem er ein bestimmtes Ambiente erzeugt. Seine Wandmalereien sind immer orts-spezifisch und spielen mit der Umgebung um die Wahrnehmung des Betrachters zu kontrollieren. Eine optimistische Ausstrahlung ist hierbei die Zielsetzung.

Van der Ploeg verwendet helle Farben und geometrische Formen und Muster. Manchmal beziehen sich diese auf abstrakte Formen, in anderen Werken wirkt van der Ploeg fast wie ein figurativer Maler der weitere Elemente hinzufügt, die seinem Gefühl nach fehlen.

Zur Ausstellung ist ein Siebdruck enstanden, der geometrische Elemente des Außenbanners aufnimmt.

Im kommenden Jahr wird Jan van der Ploeg Teil einer Serie von Ausstellungen anlässlich „100 Jahre Bauhaus“ im Mies van der Rohe Haus, Berlin, sein.

Jan van der Ploeg, geboren 1959 in Amsterdam, Niederlande. Er lebt und arbeitet in Amsterdam, Niederlande.

Vernissage: Freitag, 14. September 2018, 18:00 – 21:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 15. September – Samstag, 17. November 2018

Zu taubert contemporary

 

Bildunterschrift: Courtesy of taubert contemporary und des Künstlers Jan van der Ploeg

Ausstellung Jan van der Ploeg – taubert contemporary | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend