post-title James Bockelman | Duett: Zaunkönige und Strassenköter | Galerie Inga Kondeyne – Raum für Zeichnung | 01.07.-30.07.2022

James Bockelman | Duett: Zaunkönige und Strassenköter | Galerie Inga Kondeyne – Raum für Zeichnung | 01.07.-30.07.2022

James Bockelman | Duett: Zaunkönige und Strassenköter | Galerie Inga Kondeyne – Raum für Zeichnung | 01.07.-30.07.2022

James Bockelman | Duett: Zaunkönige und Strassenköter | Galerie Inga Kondeyne – Raum für Zeichnung | 01.07.-30.07.2022

bis 30.07. | #3514ARTatBerlin| Galerie Inga Kondeyne – Raum für Zeichnung präsentiert ab 1. Juli 2022 die Ausstellung Duett: Zaunkönig und Strassenköter mit Zeichnungen des Künstlers James Bockelman.

In seinem monatelangen Berliner Aufenthalt von Januar bis jetzt sog James Bockelman die Atmosphäre der Stadt auf. Zwei Portfolios mit Zeichnungen stehen sich nun in der Ausstellung gegenüber. Die sogenannten Straßenköter fangen sowohl den visuellen Charakter der Plakate als auch den mäandernden Prozess des Aufspürens und Durchsuchens von potenziellem Zeichenmaterial ein. Mit Eselsohren und an den Rändern abgekaut, bleibt die Geschichte des Wetters auf diesen Plakaten als ein eingebautes System sichtbar: Falten, getrockneter Klebstoff und Straßenabfälle liegen auf den Oberflächen. Das Hin- und Herziehen eines schwarzen Permanentmarkers ist keine Annullierung, sondern ein Mittel, durch das diese dreidimensionalen Qualitäten deutlicher hervortreten. Der Marker ahmt den Lauf der Zeit nach. Es ist ein Tempo, das die subtilen und weniger subtilen Unregelmäßigkeiten der Oberflächenabnutzung registriert und die reale Textur in ein zweidimensionales Bild verwandelt.

ART at Berlin - Courtesy of Galerie Inga Kondeyne - James Bockelman - 2
Schattenparken, Graphit, Aquarell auf Papier, 37 x 27,5 cm

Zaunkönige ist der zweite Titel der kleinformatigen Notationen auf Moleskin, einem Skizzenbuchpapier. Dieses Papier nimmt keine Wassermedien noch jede Art von aggressiven Markierungen auf. Als Reaktion auf diesen Umstand entwickelte James Bockelman eigene Beschränkungen. Fast alle Zeichnungen haben ein zentrales Bild, das von weißem Raum umgeben ist. Darüber hinaus schaffen schnelle Gesten ein Gleichgewicht zwischen Passagen mit gebürsteter Aquarellfarbe und geätzten Linien oder zerrissenem Papier – auch dort, wo sich Graphitstaub in einem widerständigen Feld aus Wachs verfängt. Als würden sie kurz aufsetzen, bevor sie wieder abheben, erscheinen Schatten in einem Flimmern, das den Fluss und die Energie der materiellen Substanz bewahrt.

ART at Berlin - Courtesy of Galerie Inga Kondeyne - James Bockelman - 1
Eselsohren, 2022, Permanentmarker auf gefundenem Plakat, 57 x 60,5 cm

Die Arbeiten von James Bockelman wurden von der Lo River Arts Gallery in Beacon, New York, der Karolyn Sherwood Gallery in Des Moines und der Circuitous Succession Gallery in Memphis vertreten. Neben Gruppenausstellungen im gesamten Mittleren Westen waren Bockelmans Werke auch in Einzelausstellungen im Sheldon Memorial Museum of Art in Lincoln, im Museum of Nebraska Art in Kearney, im Norfolk Arts Center in Norfolk, Nebraska, und im Kunstoffice in Berlin, Deutschland, zu sehen. Er wurde 2007 und 2015 mit dem Nebraska Arts Fellowship Award ausgezeichnet und war mit seinen Arbeiten in der Ausstellung Art Seen: A Juried Exhibition of Artists from Omaha to Lincoln im Joslyn Museum of Art in Omaha zu sehen. Seine Zeichnungen wurden in der Ausstellung The Body of Drawing: The Touch of Density in Hamburg, Focus on Abstraction: High Bunga Low in Berlin gezeigt. Sein jüngstes kuratorisches Projekt Drawing Performance: Abstraction from Berlin and the United States war eine Zusammenarbeit mit sieben Künstlern aus Berlin und sechs Künstlern aus den Vereinigten Staaten, eine Ausstellung, die an zwei Orten in Nebraska gezeigt wurde, bevor sie für ihre letzte Station nach Berlin in die Galerie Inga Kondeyne kam.

Bockelman erwarb 1997 den Master of Fine Arts in Malerei an der University of Nebraska-Lincoln, USA. Er ist Professor für Malerei und Zeichnung an der Concordia University Nebraska, wo er auch als Kurator für die Marxhausen Gallery of Art tätig ist. James Bockelmann wurde 1965 in Hebron, Nebraska, USA, geboren. Er lebt in Seward, Nebraska USA.

Vernissage: Freitag, 1. Juli 2022, 18 bis 20 Uhr 

Ausstellungsdaten: Freitag, 1. Juli bis Samstag, 30. Juli 2022

Die Wichtendahl Galerie zeigt parallel Papierwelten von Alexandra Deutsch und Aja von Loeper.

Zur Galerie

 

 

Ausstellung James Bockelman – Galerie Inga Kondeyne | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend