post-title Andreas Fischer | Hut in the Mud | König Galerie | 11.07.–09.08.2015

Andreas Fischer | Hut in the Mud | König Galerie | 11.07.–09.08.2015

Andreas Fischer | Hut in the Mud | König Galerie | 11.07.–09.08.2015

Andreas Fischer | Hut in the Mud | König Galerie | 11.07.–09.08.2015

bis 09.08. | #0127ARTatBerlin | KÖNIG GALERIE freut sich, vom 11. Juli bis 09. August 2015 in der Marienkapelle der ehemaligen St.-Agnes Kirche Andreas Fischer in einer Einzelausstellung zu präsentieren.

Andreas Fischer steht für Maschinen, die er aus entsorgten Alltagsdingen und handelsüblicher Technik entwickelt. In seinen Arbeiten finden Fundstücke readymade-artige Verwendung und werden durch Elektromotoren oder Hydraulik zum Leben erweckt. Seine Apparate sind wundersame Geräte und weisen nicht selten menschliche Züge auf. Mal tanzend, springend oder singend, mal lamentierend, fluchend und insistierend kommt ihrem automatenhaften Agieren ein erzählerisches, poetisches Moment zu.

In Hut in the Mud, seiner zweiten Ausstellung bei KÖNIG GALERIE, präsentiert Andreas Fischer seine gleichnamige Arbeit aus dem Jahr 2014, die im Kölnischen Kunstverein und im Leopold-Hoesch-Museum in Düren gezeigt wurde. Die ehemalige Bauhütte ist mit Maschinen ausgestattet. Zentraler Bestandteil der Arbeit ist ein Dialog zwischen Dan Sparks und dem US-Senator Carl Levin im Jahr 2010. Im Zuge der Finanzkrise wurde der ehemalige Leiter der Hypothekenabteilung bei Goldman Sachs vor dem US-Senat in einer 15-stündigen Sitzung verhört. Auszüge aus dieser Befragung sind in der Hütte zu hören und visuell-ästhetisch zu erfahren: Die eingebaute Maschinerie inszeniert das Verhör einer Spieluhr gleich als eine Choreografie, die sich synchron zum Text verhält. Hierbei kommen die physischen und psychischen Zwänge zum
Ausdruck, die als sowohl sozialer als auch individueller Konfliktpunkt ausgemacht werden.

Andreas Fischer (*1972) lebt und arbeitet in Düsseldorf, wo er 2003 sein Studium als Meisterschüler von Prof. Georg Herold an der Kunstakademie abschloss. Er war mit seinen Arbeiten sowohl in diversen Einzelausstellungen, wie im Leopold-Hoesch-Museum, Düren (2014), im Museum Ludwig, Köln (2012), in der Galerie Vera Gliem, Köln (2011), im Kunstverein Bonn (2009) und in der Förderkoje der Art Cologne, Köln (2007), als auch in zahlreichen institutionellen Gruppenausstellungen wie im Kölnischen Kunstverein (2014), Der Kunstverein, seit 1817, Hamburg (2013), im Martha Herford (2012), im Museum Ludwig in Köln (2010), in Kunst im Tunnel (KIT) in Düsseldorf (2007)
und 2005 bei der Ars Electronica in Linz, Österreich vertreten. Andreas Fischer gewann 2012 das Projekt-Stipendium der Kunststiftung NRW, das Katalog-Stipendium des Kunstfonds Bonn, das Peil-Stipendium der Peil-Stiftung Düren sowie 2010 das Atelier Stipendium von Schloss Ringenberg. Seine Werke sind in privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten, darunter „Kunst aus NRW“, Kornelimünster, Aachen und die Sammlung des Museum Ludwig, Köln.

Vernissage: Freitag, 10. Juli 2015, 18 – 21 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 11. Juli – Sonntag, 9. August 2015

Zur König Galerie

 

Bildunterschrift: Andreas Fischer, Hut in the Mud, 2014, machine, 250 x 130 x 130 cm; 98 x 51 x 51 in, unique

Andreas Fischer – König Galerie – Kunst in Berlin Art@Berlin

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend