post-title Pause: AA Bronson | Garten der Lüste | KW Institute for Contemporary Art | 26.04.–29.04.2018

Pause: AA Bronson | Garten der Lüste | KW Institute for Contemporary Art | 26.04.–29.04.2018

Pause: AA Bronson | Garten der Lüste | KW Institute for Contemporary Art | 26.04.–29.04.2018

Pause: AA Bronson | Garten der Lüste | KW Institute for Contemporary Art | 26.04.–29.04.2018

bis 29.04. | #1986ARTatBerlin | KW Institute for Contemporary Art zeigt ab 26. April 2018 die Ausstellung „Garten der Lüste“ des Künstlers AA Bronson.

AA Bronsons Garten der Lüste präsentiert im Rahmen des seriellen Formats Pause eine 5-tägige hybride Installation, die Performances und künstlerische Arbeiten vereint. Pause fungiert als Unterbrechung des laufenden Ausstellungsprogramms der KW Institute for Contemporary Art und stellt anhand von einzelnen Kunstwerken Verbindungen zwischen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft her.

AA Bronson (*1946, Vancouver) ist sowohl Künstler und Kurator als auch Subjekt und Objekt. Mit dem Projekt Garten der Lüste knüpft Bronson an seine bestehende Praxis an, mit der er die ihn umgebende Gemeinschaft von KünstlerInnen in seine Performances und künstlerischen Arbeiten einbindet.

Garten der Lüste nimmt Hieronymus Boschs gleichnamiges Gemälde (um 1500) als Ausgangspunkt. Die Analyse des Triptychons ist ein Versuch, das Unbeschreibliche zu beschreiben und das nicht Entzifferbare zu dekodieren – kurz: eine wahnsinnige Aufgabe. Bronsons Projekt kann als queere Adaption verstanden werden, die diesen Wahnsinn anhand verschiedener Stimmungen und Universen umschreibt.

AA Bronson ist ein Pionier der kollaborativen und queeren, visuellen Kunstpraxis und das letzte noch lebende Mitglied der Künstlergruppe General Idea (1969–94). Seit langem beschäftigt er sich im Kunstkontext und in Publikationen mit politischen und sozialen Fragestellungen und hat disziplinübergreifend mit KünstlerInnen unterschiedlichsten Alters kollaboriert. AA Bronson ist Gründer des FILE Magazine, Toronto; von Art Metropole, Toronto; The NY Art Book Fair, New York; The Institute for Art, Religion and Social Justice, New York und der nomadisch angelegten School for Young Shamans. In den letzten Jahrzehnten hat AA Bronson Elemente unterschiedlichster Religionen in seine Arbeit einfließen lassen, vom tibetischen Buddhismus über Schamanismus bis hin zu zeremonieller Magie und Santería.

Featuring AA Bronson / Kollaborationen mit Adrian Hermanides, Mark Jan Krayenhoff van de Leur, Travis Meinolf, James Richards und Scott Treleaven / Performances mit Michael Dudeck, Richard John Jones, Ebe Oke und Chrysanne Stathacos / Zusätzliche Arbeiten von Elijah Burgher, TM Davy, Sholem Krishtalka und Chrysanne Stathacos / sowie erstmals J.X. Williams

Direktor: Krist Gruijthuijsen

Assistenzkuratorin: Maurin Dietrich

AA Bronsons Garten der Lüste wird ausschließlich während des Gallery Weekend Berlin (26.– 29. April 2018) in den KW zu sehen sein. Parallel präsentiert Esther Schipper, Berlin Catch me if you can! AA Bronson + General Idea, 1968–2018 (26. April – 26. Mai 2018).

Das Projekt in den KW wird großzügig unterstützt von Esther Schipper, Berlin, der Botschaft von Kanada und dem Canada Council for the Arts. Die KW Institute for Contemporary Art werden institutionell gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Eröffnung: Mittwoch, 25. April 2018, 19:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Donnerstag, 26. April bis Sonntag, 29. April 2018

Zum KW Institute for Contemporary Art

 

Bildunterschrift: AA Bronson, Tent for Healing (in Kollaboration mit Travis Meinholf), 2013, Installationsansicht AA Bronson, Tent of Healing, Stedelijk Museum, Amsterdam, 2013, Courtesy der Künstler und Esther Schipper, Berlin, Foto © Ernst van Deursen

Ausstellung Pause: AA Bronson | Garten der Lüste | KW Institute for Contemporary Art | Zeitgenössische Kunst | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin | Kunst in Berlin | Gallerien Berlin – ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend