post-title Kyle Coniglio, Anthony Cudahy + Doron Langberg | Moments of Intimacy | 68projects | 14.09.-20.10.2018

Kyle Coniglio, Anthony Cudahy + Doron Langberg | Moments of Intimacy | 68projects | 14.09.-20.10.2018

Kyle Coniglio, Anthony Cudahy + Doron Langberg | Moments of Intimacy | 68projects | 14.09.-20.10.2018

Kyle Coniglio, Anthony Cudahy + Doron Langberg | Moments of Intimacy | 68projects | 14.09.-20.10.2018

bis 20.10. | #2127ARTatBerlin | 68projects der GALERIE KORNFELD zeigt ab 14. September 2018 die Gruppenausstellung Moments of Intimacy der Künstler Kyle Coniglio, Anthony Cudahy und Doron Langberg.

Die Fähigkeit, die Erstarrung der Form aufzuheben, und die Lust, sich auf Strategien des Spielens und des Spähens einzulassen, kommen in den Werken von Anthony CudahyDoron Langberg und Kyle Coniglio überzeugend zur Geltung. Cudahy, Langberg und Coniglio schöpfen figurative Gemälde, die die zarte Darstellung ihrer Motive gemeinsam haben. Indem sie Collagetechniken verwenden, Licht und Schatten einsetzen und dann jählings mit unerwarteten, buchstäblich bloßstellenden Enthüllungen aufwarten, benutzen diese drei Künstler die Malerei als eine bunte Allegorie queeren Verlangens.

Kyle Coniglios Werke, die eigens für diese Ausstellung kreiert wurden, zeigen Männer, die in verrauchten Zimmern herumlungern. Seine Schattenbilder evozieren die Kunst eines emotionalen Moments, dramatisiert durch den Einfall des Lichtes, das Antlitz der Person und sogar die Hosen, die mit geöffnetem Reißverschluss auf den Beinen der Figur ruhen. Die Gesichtszüge dieser Person, so verschleiert sie auch sind, verraten Sorge und zeugen von der Kraft dieser Bilder, Neugier zu entfachen. Denn der beiläufige Betrachter verwandelt sich in einen Voyeur, der über die mögliche Ursache der Melancholie sinniert. Welche Tragödie mag sich da abgespielt haben?

Anthony Cudahy, der sich auf Fragmente aus gefundenen Fotografien konzentriert, gestaltet Bilder, die durch Cropping, also durch die Konzentration auf einzelne Bilddetails, zustande kommen. Einen besonderen Punkt der Spannung in seiner Arbeit bildet die wiederholte, wenngleich sich allmählich variierende Darstellung gewisser Handlungen, und er vermag mit dieser Technik jedem Werk eine andere Nuance zu verleihen. Ausgehend von dem, was er „Bildgeschichten“ nennt, interessiert sich der Künstler nicht nur für die Transformation, sondern auch und gerade für die Degradierung, der ein Bild durch die Reproduktion ausgesetzt ist. Während seine Interpretationen die Fotografie in die Malerei übersetzen, tritt die collagierte, zugrunde liegende Stille  durch animierte Pinselstriche und eine gesättigte Farbpalette hervor.

Bemerkenswert in Doron Langbergs Arbeit ist die methodologische und liebevolle Sorgfalt, mit der die Oberfläche seiner Gemälde gestaltet werden. Langberg schafft den Raum um die Figuren herum, um sie zum Verweilen einzuladen. Durch diesen Prozess entwickelt Langberg sein Verhältnis zu seinen Akteuren und Sujets weiter, da die Bilder Menschen abbilden, mit denen er eine persönliche Beziehung hat. Infolgedessen wird beispielsweise ein Raum für Virginia geschafft, in dem sie geistesabwesend auf ein Notizbuch blickt, und Maayan tritt aus der roten Aura eines Stuhles heraus. Diese feine Gestaltung der Umgebung in seinen Bildern lässt die Emotionalität der Figuren umso mehr zur Geltung kommen.

Durch die Entdeckung eines Moments der Intimität zwischen den Liebenden, aber auch zwischen dem Betrachter und dem Gemälde, entsteht eine Art Empathie zwischen allen Parteien in den Werken von Cudahy, Coniglio und Langberg. Diese figürlichen Maler laden dazu ein, genauer hinzuschauen. Dabei lohnt es sich, auch auf die penibel nuancierten Zwischentöne zu achten.

ART at Berlin – Courtesy of 68projects – Doron Langberg
Doron Langberg, Berlin Faun, 2017, Öl auf Leinwand, 150 x 130 cm

Anthony Cudahy ist ein US-amerikanischer Maler, lebt und arbeitet in Brooklyn, NY. Er schloss 2011 seinen BFA am Pratt Institute ab und co-kuratiert ein Verlagsprojekt namens Slow Youth. Im September 1969 Gallery in New York wird ein Soloprojekt mit ihm realisieren. Er war Teil von Gruppenausstellungen bei Danese/Corey, MULHERIN NY, Practice, Harpy Gallery, ATHICA und vielen mehr.

Kyle Coniglio (geboren 1988) erhielt seinen BFA von der Montclair State Universität und seinen MFA von der Yale Universität. Er war als eingetragener Stipendiat an der Amerikanischen Akademie in Rom über die  Al Held foundation sowie als Stipendiat des  Queer Art Mentorship program in New York City. Kyle’s Arbeiten waren Teil von Ausstellungen in New York, Connecticut, New Jersey, und Los Angeles. Er hatte einen Lehrauftrag für Malerei an der Montclair State Universität und lehrt zur Zeit an der William Paterson Universität.

Doron Langberg, geboren 1985 in Yokneam Moshava, Israel, lebt und arbeitet in Queens, NY. Seine Werke sind ausgestellt worden bei Horton Gallery, Jeff Bailey Gallery, Anna Kustera Gallery, Ana Cristea Gallery, Driscoll Babcock Gallery, the Pennsylvania Academy of Fine Arts (PAFA) Museum, the Detroit Museum of New Art und vielen weiteren Räumen auf der ganzen Welt. Langberg erhielt seinen MFA 2012 von der  Yale Universität, seinen BFA 2010 von der University of Pennsylvania, and ein  Zertifikat 2010 von der Pennsylvania Academy of Fine Arts. Er lebte und arbeitete im Sommer 2017 im Rahmen des 68projects Residency programs in Berlin.

Nehmen Sie an der Konversation mit 68 Projekten und Moments of Intimacy auf Instagram (@68projects), Facebook (@68projects) und über die Hashtags #DoronLangberg #KyleConglio & #AnthonyCudahy und #68Projekte teil.

Vernissage: Freitag, 14. September 2018, 18 – 21 Uhr

Ausstellungsdaten: Freitag, 14. September – Samstag, 20. Oktober 2018

Zu 68projects

 

Bildunterschrift: Doron Langberg, Berlin Faun, 2017, Öl auf Leinwand, 150 x 130 cm

Ausstellung Kyle Coniglio + Anthony Cudahy + Doron Langberg – Moments of Intimacy – 68projects | Contemporary Art – Zeitgenössische Kunst in Berlin – ART at Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend