post-title Kaori Nagata | Contemplative meals | Nomad Store + Gallery | 08.04.-28.04.2016

Kaori Nagata | Contemplative meals | Nomad Store + Gallery | 08.04.-28.04.2016

Kaori Nagata | Contemplative meals | Nomad Store + Gallery | 08.04.-28.04.2016

Kaori Nagata | Contemplative meals | Nomad Store + Gallery | 08.04.-28.04.2016

bis 28.04. | #0475ARTatBerlin |  Nomad Store & Gallery zeigt ab dem 08. April 2016 die Ausstellung der Künstlerin Kaori Nagata mit dem Titel „Contemplative meals“.

Das Essen ist eine Quelle der Energie für den menschlichen Körper, während der Akt ein Mittel ist, das zur Sozialisierung von Menschen beiträgt. Wir alle werden am Anfang unseres Lebens durch die Hand eines anderen Menschen ernährt.

Die Bilder, die die Künstlerin erschafft, konzentrieren sich auf die Ideen, wie das menschliche Dasein mit anderen Erdlingen verbunden war, ist und sein könnte.
An der Oberfläche stellen diese hügelig gemusterten Linien Bewegung und menschliche Figuren in Kontakt mit den Elementen der Natur dar. Unter der Fassade erfüllen sie das Konzept von Vernetzung und Interdependenz mit Leben – sie sind Porträts der menschlichen Existenz, wo das Materielle auf das Spirituelle trifft.
Einige dieser Figuren scheinen in ihren Realitäten gefangen zu sein, während andere zu entkommen versuchen, oder nichts von ihrer Umgebung bemerken.

Kochen, essen, füttern, servieren, gemeinsame Mahlzeiten und die Gespräche rund um all diese Handlungen sind die wichtigsten Quellen Nagatas Inspiration. Sie ist daran interessiert, wie die Vergänglichkeit des menschlichen Seins durch unsere Essgewohnheiten ausgedrückt wird. Für sie sind die Verarbeitung von Zutaten und die Ernährung des Körpers nicht nur weltlichen Handlungen, sondern Möglichkeiten um unsere Verbindung zum Planeten zu begreifen und zu verbessern.
Wenn man das Äußerliche nicht beachtet, gibt es keine wirklichen Unterschiede. Wir sind alle aus einer einzigen, grundlegenden Substanz.

Live Act zur Vernissage: Bo-Sung Kim geboren in Südkorea und aufgewachsen in Berlin, lernte mit 12 Jahren das koreanische Perkussionsinstrument Changgo. Ihr Studium in Traditional Folk Theatrics führte sie schließlich wieder zurück nach Korea, wo sie an der Korean National University of Arts in Seoul bei Meistern wie Kim Duk Soo und Park Byung Chun lernte. Seit nun fast 12 Jahren gibt sie in ganz Europa Auftritte mit einem sowohl traditionellem Repertoires als auch neuen Interpretationen der koreanischen Rhythmen und Melodien, losgelöst von den festen traditionellen Strukturen

Vernissage: Freitag, 08. April um 19 Uhr, Live-Act: Bo-Sung Kim

Ausstellungsdaten: Freitag, 08. bis Donnerstag, 28. April 2016

Zu Nomad Store & Gallery

 

Bildunterschrift: Kaori Nagata, via Nomad Store & Gallery

Ausstellung Kaori Nagata – Nomad Store & Gallery – Kunst in Berlin ART at Berlin 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend