post-title Arno Bojak | Black Nymphéas | Köppe Contemporary | 30.11.-18.01.2019

Arno Bojak | Black Nymphéas | Köppe Contemporary | 30.11.-18.01.2019

Arno Bojak | Black Nymphéas | Köppe Contemporary | 30.11.-18.01.2019

Arno Bojak | Black Nymphéas | Köppe Contemporary | 30.11.-18.01.2019

bis 18.01. | #2289ARTatBerlin | Köppe Contemporary präsentiert ab 30. November 2018 die Ausstellung Black Nymphéas des Künstlers Arno Bojak.

Arno Bojak, 1974 in Wuppertal geboren, studierte von 1994 bis 2000 Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Markus Lüpertz. Seinen Gemälden legt er sorgfältige Beobachtungen des Alltags und des Zeitgeschehens zugrunde.

Als zentrales Thema konzentriert sich das Werk des seit 2001 in Berlin lebenden Künstlers auf das Bild des Menschen. Diese Fokussierung hat er auch in seiner neuen, 2018 entstandenen Bildserie beibehalten.


Schwere Sonne – Die Pisserein,
190 x 160 cm, 
2018, Acryl auf Nessel

Bojaks Gemälde entstehen aus einem Mix an Bezügen – etwa zur Kunstgeschichte, zur Literatur, zu Märchen, Sagen und Kinderbuchillustrationen, zum Comic oder zum Genre des Fantastischen Films. Wie schon in früheren Bildern sind häufig Kinder dargestellt. Kinderfiguren fungieren in Bojaks Werk schon immer als Archetypen. Sie stehen stellvertretend
für die Spezies Mensch.


Sommerloch, 160 x 145 cm, Acryl auf Nessel, 2018

Es fällt auf, dass sich die Menschenbilder in den jüngsten Werken verändert haben. Es sind nicht mehr die umtriebigen coolen Kids und heimtückischen kleinen Monster im kindlichen Milieu dargestellt, sondern Jugendliche in der Adoleszenz. Die Figuren sind also ganz unverkennbar älter geworden. Aber es geht immer noch um Themen, die wir aus Bojaks früheren Bildern kennen – es geht um Macht, Liebes- und Rollenspiele.


Spaghettisierung am Pool, 150 x 250 cm, Acryl auf Nessel, 2018

Was die formale Konstruktion der neuen Bilder anbelangt, so faszinieren sie durch ihre extreme Dynamik ebenso, wie durch ihre komplizierten und irritierenden Perspektiven. Damit ist die Bildwirkung in dramatischer Weise gesteigert. Alles ist in Bewegung, Turbulenzen beherrschen die Kompositionen. Alles ist zentrifugalen Kräften ausgesetzt. Menschen, Gegenstände, Naturhaftes – alles wird wie durch eine mächtige Gravitation erschüttert und deformiert, und verschwindet wie im Auge eines Hurrikans.

André Lindhorst, 2018

Vernissage: Donnerstag, 29. November 2018, 19:00 – 22:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Freitag, 30. November – Freitag, 18. Januar 2019

Zu Köppe Contemporary

 

Bildunterschrift Titelbild: Spaghettisierung am Pool, 150 x 250 cm, Acryl auf Nessel, 2018

Ausstellung Arno Bojak – Black Nymphéas – Köppe Contemporary | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend