post-title Sandy Cheyne | 80 Jahre Sandy Cheyne | Galerie Berlin-Baku | 07.07.–01.08.2015

Sandy Cheyne | 80 Jahre Sandy Cheyne | Galerie Berlin-Baku | 07.07.–01.08.2015

Sandy Cheyne | 80 Jahre Sandy Cheyne | Galerie Berlin-Baku | 07.07.–01.08.2015

Sandy Cheyne | 80 Jahre Sandy Cheyne | Galerie Berlin-Baku | 07.07.–01.08.2015

bis 01.08. | #0114ARTatBerlin | Galerie Berlin-Baku zeigt vom 07. Juli – 01. August 2015 in der Ausstellung „80 Jahre Sandy Cheyne“ Werke aus der 60-jährigen Schaffensperiode des gleichnamigen Künstlers.

Sandy Cheyne kann auf eine über 60-jährige Schaffensperiode zurückblicken. Sein erstes Bild hatte er bereits mit 4 Jahren gemalt und mit 11 Jahren hatte er schon einen 1. Preis gewonnen! Formen und Farben gehen in Sandy Cheynes Werken eine charakteristische Beziehung ein; bezeichnend seine Farbgebung – zurückhaltende, gedämpfte Farben – die mit den Motiven häufig einen Kontrast bilden und als durchgehendes Element in allen Siebdrucken und Aquarellen wiederzufinden sind.

In Schottland inspirierten ihn hierfür historische Bauwerke und Landschaften; in Berlin waren es die Fassaden und Dächer sowie das Nebeneinander heruntergekommener alter und neuer Architektur. So war Berlin in den 80/90er Jahren eines der Hauptthemen Cheynes. Als Chronist der 90er Jahre war er mit seinem Motorrad auf Motivsuche unterwegs, um tagtäglich die sich verändernde Stadt zu dokumentieren. Er spürte die Reste der Mauer auf und hielt die direkte Nach-Wende-Epoche für künftige Zeiten fest. Hier kommen sein Blick für historische Zusammenhänge, die Faszination für den Verfall und seine Vorliebe für Kontraste – Alt und Neu, Bauwerke und Natur – zusammen.
Aber auch die Aktmalerei durchzieht seit 1956 sein künstlerisches Schaffen und da gibt es auch die eher unbekannte Seite von Sandy Cheyne – seine Karikaturen.
Die Vielseitigkeit seiner Techniken, Sujets und Inhalten wie Schottland-Berlin, Landschaften-Städte, Personen-Portraits, Akte, Häuser-Türen, wie aber auch Kargheit und Schönheit, blühendes Leben und Verfall zeichnen Sandy Cheynes besondere Handschrift aus.
Die Siebdrucktechnik war für ihn ein geeignetes Medium für eine stilisierte, graphische Darstellung, in den letzten Jahren konzentriert sich Sandy Cheyne aber wieder auf die Aquarelltechnik.
Begleitend zur Ausstellung wird es einen Katalog mit seiner Lebensleistung geben.

Vernissage: Sonntag, 5. Juli 2015, 12 Uhr. Der Künstler ist anwesend.

Ausstellungsdaten: Dienstag, 07. Juli – Samstag, 01. August 2015

Zur Galerie Berlin-Baku

 

Bildunterschrift: Galerie Berlin Baku – Sandy Cheyne

Sandy Cheyne – Galerie Berlin Baku – Kunst in Berlin ART@Berlin

 

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend