post-title Berlin – L.A. Trilogie # II | Michael John Kelly | 68 projects | 30.01.–05.03.2016

Berlin – L.A. Trilogie # II | Michael John Kelly | 68 projects | 30.01.–05.03.2016

Berlin – L.A. Trilogie # II | Michael John Kelly | 68 projects | 30.01.–05.03.2016

Berlin – L.A. Trilogie # II | Michael John Kelly | 68 projects | 30.01.–05.03.2016

bis 05.03. | #0344ARTatBerlin | 68 projects freut sich, ab dem 30. Januar 2016 die Ausstellung „Language“, den zweiten Teil der Berlin – L.A. Trilogie, des Malers Michael John Kelly zu präsentieren. Sie ist gleichzeitig die erste Einzelausstellung des Künstlers in Europa.

Auf Einladung von 68projects arbeitete Kelly, der in Los Angeles lebt und arbeitet, im Sommer 2015 drei Monate in Berlin. Entstanden ist ein Zyklus großformatiger und leuchtender Zeichnungen und Gemälde, in den auf spannende Weise die Auseinandersetzung mit den (Sub)Kulturen von Berlin und Los Angeles eingeflossen ist.

I’m always making pictures with a smartphone. Imagery comes in through its camera or Internet connection, they’re manipulated with its intuitive interface. Sharing and feedback are immediate. It was important to find a way to integrate this tool into my painting practice. The work is printed digital imagery and paint. I find conversations of ‘digital vs. analog’ redundant so I’m collapsing these different
strategies into a single unified image.
Michael John Kelly

Das Werk von Michael John Kelly ist geprägt von einer Vielzahl divergierender Einflüsse und „Sprachen“: seine Bilder vereinen Malerei, Druck, Fotografie, Zeichnung und Collage. Inhaltlich finden sich Elemente der neuen Medien und des Abstrakten Expressionismus, des Graffiti, Cartoons, aber auch aus Science Fiction Filmen und der Welt des HipHop und des Punkrocks. Dabei betont er stets das gleichberechtigte Nebeneinander sowohl der Materialien wie auch der Inspirationsquellen. Bei der Titelfindung für seine ausgestellten Werke schließlich spielt er mit englischen, spanischen und deutschen Wortfindungen, die man auf dem Hintergrund seiner eigenen Herkunft lesen muss und zwischen Berlin, Österreich und L.A. verortet sind.

Haben die großformatige Zeichnungen, die Kelly als Vorstudien für seine Malerei versteht, eine fragile und grazile Aura, so verfolgt der Künstler in seiner Malerei einen breit gefächerten Ansatz: die Werke sind geprägt von vielfältigen Prozessen des Sammelns, der Produktion, Reproduktion und Wiederverwendung von digitalen und analogen Materialien. Als kontinuierlicher User der digitalen Bildkanäle Tumblr und Instagram speist er hier seine Arbeiten ein, reproduziert die digitalen Abbildungen analog, um sie dann in neue Werke einzuarbeiten. Für die Berliner Werkserie brachte er Ausdrucke abstrakter Farbtabellen, sogenannte Color Grids, von älteren Arbeiten mit, kombinierte sie mit in Berlin gefundenen Flyern und Werbeplakaten und übermalte diese Collagen schließlich mit Sprüh- und Ölfarbe. So entsteht ein „Kreisspiel“, in dem Inhalte aus dem Netz, Versatzteile aus der eigenen Malerei und gefundenes Material zu einer Arbeit verschmelzen.

Michael John Kelly studierte Malerei an der Brigham Young University in Provo / Utah und der UCLA, Los Angeles / Kalifornien. Seine Werke waren in zahlreichen Ausstellungen in den USA zu sehen. Der Künstler ist in namhaften Sammlungen wie Susan und Michael Hort Collection, New York; Gayle und Stanley Hollander Collection, Los Angeles; Carole Server und Oliver Frankel Collection, New York vertreten.

Am Freitag, 29.1.2016 wird um 18 Uhr ein Künstlergespräch – auf Englisch – mit Michael John Kelly und der Kunsthistorikerin Julia Rosenbaum in der Ausstellung stattfinden.

Die Berlin – L.A. Trilogie wird im März / April 2016 mit einer Gruppenausstellung von Künstlern abgeschlossen, die an einem Atelierstipendium u.a. in der Villa Aurora teilgenommen haben und sich in ihrem Werk intensiv mit der Metropole Los Angeles auseinandergesetzt haben.

Künstlergespräch: Freitag. 29. Januar 2016, 18 Uhr (Details siehe Veranstaltungskalender)

Vernissage: Samstag, 30. Januar 2016, 18 – 21 Uhr, Michael John Kelly wird zur Eröffnung anwesend sein.

Ausstellungsdaten: Samstag, 30. Januar 2016 – 5. März 2016

Zu 68projects

 

Bildunterschrift: Michael John Kelly, Die Stadt der Königin der Engel, 2015, Mixed Media, 180 x 150 cm

Michael John Kelly Ausstellung – 68 projects – ART at Berlin

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend