post-title Gruppenausstellung | Salon Nr. 1 | Galerie Christine Knauber | 05.11.-11.02.2017

Gruppenausstellung | Salon Nr. 1 | Galerie Christine Knauber | 05.11.-11.02.2017

Gruppenausstellung | Salon Nr. 1 | Galerie Christine Knauber | 05.11.-11.02.2017

Gruppenausstellung | Salon Nr. 1 | Galerie Christine Knauber | 05.11.-11.02.2017

bis 11.02. | #0894ARTatBerlin | Galerie Christine Knauber zeigt seit dem 05. November die Gruppenausstellung „Salon Nr. 1“ sechszehn verschiedener Künstler.

»Die erste Tugend eines Bilds: dem Auge ein Fest zu sein.«

(Eugène Delacroix, 1863)

 

Der Salon war stets ein Ort zum Staunen, zur Inspiration, ein Ort der Vielfalt und der Novitäten. Salons waren aber auch ein Treffpunkt freier Geister, die Austausch mit ihresgleichen suchten und Freude daran hatten, dies in einer künstlerisch anregenden Atmosphäre zu tun.

In dieser Tradition verwandelt sich die Galerie in den nächsten Monaten in einen Salon. Zu sehen sind über 80 Werke von 16 Künstlern – präsentiert in einer üppigen Petersburger Hängung. Die künstlerischen Handschriften, Sujets und Techniken sind so vielfältig, wie das in einem Salon sein muss, wobei der Schwerpunkt diesmal auf Zeichnung und Druckgraphik liegt. Dazu wird es in den nächsten Monaten ein kleines, feines Veranstaltungsprogramm geben, das den Salon-Gedanken mit weiterem Leben erfüllen wird. »Salon Nr. 1« ist der Auftakt einer Ausstellungsreihe, deren Format in Zukunft weitergeführt werden soll.

»Die klassischen Kunstsalons des 18. und 19. Jahrhunderts zeigten üblicherweise eine stattliche Anzahl von Werken ausgewählter zeitgenössischer Künstler, ohne thematische Vorgabe und zumeist in einer extrem dichten Hängung. Dieses Konzept wie auch die Art der Präsentation wird mit ›Salon Nr. 1‹ aufgegriffen«, so Galeristin Christine Knauber. Trotz großer Werk-Vielfalt liegt der Schwerpunkt der Ausstellung auf Druckgraphik und Zeichnung. Begleitende Veranstaltungen sollen den SalonCharakter der Ausstellung unterstreichen.
Neben zahlreichen Künstlern, die schon öfter bei Christine Knauber zu sehen waren, werden drei neue Künstler im Galerieprogramm vorgestellt: der 1977 in Leningrad (St. Petersburg) geborene Zeichner Danja Akulin, über dessen Werk Prof. Georg Baselitz sagte: »Gute Zeichnungen sehen so aus wie diese hier.«; der 1958 in Whitehorse (Kanada) geborene Maler David Antonides, dessen künstlerisches Schaffen von den großen Metropolen geprägt ist, in denen er beheimatet war; sowie der 1971 in Medina del Campo (Spanien) geborene Fotograf Miguel Vallinas Prieto, dessen fotografischer Zyklus »Second Skin« seit Kurzem weltweite Aufmerksamkeit findet und nun erstmals in Deutschland zu sehen ist.
Künstler: Danja Akulin, David Antonides, Tobias Deicke, Rainer Ehrt, Ola Eibl, Sam Grigorian, Marc Junghans, Selma Özdemir, Eva Pietzcker, Paul Reichmann, Mathias Roloff, Karen Runge, Gudrun Schäfer, Peter Schulz Leonhardt, Marcel Teske, Miguel Vallinas Prieto

Vernissage: Donnerstag, 03. November 2016, 19:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 05. November 2016 bis Samstag, 11. Februar 2017

Zur Galerie Christine Knauber

 

Bildunterschrift: via Galerie Christine Knauber

Gruppenausstellung Salon Nr. 1 – Galerie Christine Knauber – Kunst in Berlin ART at Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
X
X

Send this to a friend