post-title portfolio-title Berlin-Potsdam Bahn – Adolph Menzel no no

Berlin-Potsdam Bahn – Adolph Menzel

Künstler

Adolph Friedrich Erdmann von Menzel, geboren am 08.12.1815 in Breslau, gestorben am 09.02.1905 in Berlin, geadelt im Jahr 1898. Von Menzel gilt als der bedeutendste deutsche Realist des 19. Jahrhunderts. Er war Maler, Zeichner und Illustrator und schon zu Lebzeiten sehr bekannt. Man schätzte ihn besonders wegen seiner historisierenden Darstellungen, speziell aus dem Leben Friedrichs des Großen. Aber auch seine Werke aus dem modernen Leben der damaligen Zeit sind beeindruckend und machen ihn zu einem Maler, der in der Vielfalt seiner Arbeit das preußische Leben abbildete.

Kunstwerk

Berlin-Potsdam Bahn entstand im Jahr 1847. Es misst 52 x 42 cm (Breite x Höhe). Es zeigt die Bahnstrecke zwischen Berlin und Potsdam, die im Jahr 1838, keine zehn Jahre zuvor, eröffnet wurde.

Kurzbeschreibung

Der Betrachter steht gleichsam gemeinsam mit dem Künstler auf einer sandigen Anhöhe und blickt auf ein leicht hügeliges Feld vor den Toren Berlins, dessen Silhouette im Dunst des Horizontes zu erkennen ist. Durch diese karge, bräunlich-beige Landschaft schwingt sich in einem umgekehrten C eine Bahnlinie, vorbei an einem kleinen Haus, das kaum wahrnehmbar unter einer großen Eiche und zwei Pappeln steht. Auf der Bahnlinie fährt ein Zug dahin, vorne weg die Dampflok, dahinter einige Waggons. Der Zug ist nicht groß dargestellt. Man muss sehr genau hinsehen, um die Lok unter dem Dampf und die Waggons dahinter zu erkennen. Die Bahnlinie schneidet im Mittelgrund des Bildes einen Weg. Der Schnitt der Bahnstrecke durch die Landschaft gleicht einer Narbe. Der Rauch, den das noch junge Transportmittel auf der 1838 eröffneten Strecke in die Luft stößt, findet sein bildliches Pendant im dunstigen Grau des Himmels. Es scheint, als wolle Menzel die Veränderungen veranschaulichen, die die neue Technik hinterlässt.

Gattung & Material

Malerei des Realismus mit Anklängen an den Impressionismus, gemalt in Öl auf Leinwand.

Wo finde ich das Kunstwerk in Berlin?

In der Alten Nationalgalerie auf der Museuminsel, Bodestraße 1-3, 10178 Berlin-Mitte. Um zu erfahren, wie sie dorthin gelangen, klicken Sie bitte auf den Link unterhalb des beschreibenden Textes.

Berlin-Potsdam Bahn – Adolph Menzel

Der Betrachter steht gleichsam gemeinsam mit dem Künstler auf einer sandigen Anhöhe und blickt auf ein leicht hügeliges Feld vor den Toren Berlins, dessen Silhouette im Dunst des Horizontes zu erkennen ist. Durch diese karge, bräunlich-beige Landschaft schwingt sich in der Form eines umgekehrten C eine Bahnlinie, vorbei an einem kleinen Haus, das kaum wahrnehmbar unter einer großen Eiche und zwei Pappeln steht. Auf der Bahnlinie fährt ein Zug von Berlin weg in Richtung Potsdam, vorne die Dampflok, dahinter einige Waggons. Der Zug ist nicht groß dargestellt. Man muss sehr genau hinsehen, um die Lok unter dem Dampf und die Waggons dahinter zu erkennen.

Die Bahnlinie schneidet im Mittelgrund des Bildes einen Weg. Der Schnitt der Bahnstrecke durch die Landschaft gleicht einer Narbe. Der Rauch, den das noch junge Transportmittel auf der 1838 eröffneten Strecke in die Luft stößt, findet sein bildliches Pendant im dunstigen Grau des Himmels. Es scheint, als wolle Menzel die Veränderungen veranschaulichen, die die neue Technik hinterlässt.

Hier geht es zu dem Museum in Berlin, in dem Sie dieses Meisterwerk finden

Lädt…

Reviews

Lädt…
X
X

Send this to a friend