post-title portfolio-title Tina Braegger no no

Tina Braegger

Prolog | Tina, tun wir so, als hätten wir normale Zeiten und würden uns persönlich zum Interview treffen. Wo würden wir miteinander sprechen? Wir sprechen in meinem Atelier, das sich in einem historisch interessanten Gebäude, dem Maggi-Haus an der Lützowstrasse in Schöneberg befindet. Vielleicht sitzen wir an Deinem Lieblingsplatz? Wir unterhalten uns stehend, da ich keine Stühle in meinem Atelier habe. Es ist ein grosser, ca 60 qm grosser, ca 5 m hoher Raum mit grossen hellen Fenstern. Die bis zu 3 x 5 m grossen Leinwände sind direkt auf die Wand genagelt, das Material; Pinsel, Lappen, verschieden Marmeladengläser gefüllt mit Leinöl, Terpentin oder Terpentinersatz und mehrere 100 Ölfarben-Tuben liegen auf dem Boden und in Kartonkisten herum. Auf dem hellgrauen Boden hat es verschieden grosse, verschieden farbige Farbtropfen und Fussabdrücke. Woher kommst Du, wo bist Du wann geboren? Ich komme aus der Schweiz und wurde 1985 in Luzern geboren. Wie und wo lebst und arbeitest Du derzeit? Ich lebe mit meinem Mann, meinen zwei Kindern und zwei Katzen in Berlin, wo ich auch arbeite, zudem unterrichte ich in Lausanne an der Ecal (Ecole cantonale d’art Lausanne) in der Schweiz. Welche Stationen und Menschen haben Dich geprägt? In meiner frühen Kindheit war meine Mutter, eine Künstlerin und Kunsthistorikerin, eine prägende Figur. Sie hat mein künstlerisches Interesse früh erkannt und gefördert. Als ich sehr klein war habe ich viel Zeit bei meiner Grossmutter verbracht. Sie hatte mir in ihrem Nähzimmer, unter ihrem Arbeitstisch ein „Atelier“ eingerichtet, dort habe ich stundenlang gezeichnet und Collagen gebastelt während sie gestrickt, genäht und Wäsche geglättet hat. Als ich ein Kind war, haben meine Eltern meine Geschwister und mich in Museen mitgenommen, dort habe ich mich wohl gefühlt. Ein Schlüsselmoment war, als ich erstmals Sturtevant’s Warhol, Flowers gesehen habe. 2005, als ich 20 Jahre alt war, gab es eine …

Lesen Sie das Interview mit Tina Braegger weiter auf DEEDS.WORLD

 

Bildunterschrift: Portrait Tina Braegger, courtesy the artist

Partner

X
 
Send this to a friend