post-title portfolio-title Balkon in Neapel – Carl Gustav Carus no no

Balkon in Neapel – Carl Gustav Carus

Künstler

Carl Gustav Carus, geboren 03.01.1789 in Leipzig, gestorben 28.07.1869 in Dresden. Carus gilt als einer der vielseitigsten Universalgelehrten des 19. Jahrhunderts. Er war als Arzt tätig als Gynäkologe, Anatom, Pathologe und Psychologe, er war Maler und Naturphilosoph.

Kunstwerk

Das Gemälde "Balkon in Neapel" entstand 1829 oder 1830 auf die Eindrücke einer Italienreise hin. Es misst 21,3 x 28,4 cm (Breite x Höhe).

Kurzbeschreibung

Gattung & Material

Malerei der Romantik, gemalt in Öl auf Leinwand.

Wo finde ich das Kunstwerk in Berlin?

In der Alten Nationalgalerie auf der Museuminsel, Bodestraße 1-3, 10178 Berlin-Mitte. Um zu erfahren, wie sie dorthin gelangen, klicken Sie bitte auf den Link unterhalb des beschreibenden Textes.

Balkon in Neapel – Carl Gustav Carus

Im Jahr 1828 begleitete Carl Gustav Carus, der Maler und Arzt, den Prinzen Friedrich August von Sachsen auf eine Reise nach Italien. In seinem Reisetagebuch können wir noch heute die freudige Erregung nachfühlen, die er bei seiner Ankunft in Neapel  am 4. Mai beschreibt. „Ein alter reichgekleideter, deutscher Haushofmeister führt jeden in die bereiteten Zimmer. Mit nicht geringer Spannung erwartete ich mein Los! Endlich geleitete er mich hinauf, ich trete ein, und vor mir liegen der Vesuv, das Meer, das Kastell und die blaue Ferne.“ Quartier nahm er im Casino Reale auf der Via Chiatamone mit Blick auf das Castel dell‘Ovo.

Man spürt geradezu die Sehnsucht, die der Blick aus der schattigen Kühle des Zimmers über das verzierte Balkongitter hinaus in die Weite und Freiheit, die Hafen und Meer symbolisieren, aufkommen lässt.

Hier geht es zu dem Museum in Berlin, in dem Sie dieses Meisterwerk finden

Lädt…

Reviews

Lädt…
X