archive-title Kategorie-Archive: Brutto Gusto fine arts

Kategorie-Archive: Brutto Gusto fine arts

Herzlich Willkommen,

alle Ausstellungen sind nach Ihrer Aktualität geordnet. Einige von ihnen sind aber vielleicht nicht mehr zu besichtigen, da die Termine bereits vorüber sind. Sie sind vollständigkeitshalber trotzdem hier veröffentlicht, damit Sie sich als Kunstinteressierter auch über gewesene Termine informieren können. Viel Vergnügen!

Guido Geelen | Tulip vases | Brutto Gusto Fine Arts | 17.03.–20.05.2017

bis 20.05. | #1122ARTatBerlin | Brutto Gusto Fine Arts präsentiert ab dem 17. März 2017 die Ausstellung “Tulip vases” des Künstlers Guido Geelen. Die Galerie hat uns bisher nur eine englischsprachige Ausstellungsbeschreibung zur Verfügung gestellt. Für mehr Informationen wechseln Sie deshalb doch bitte zur englischsprachigen Version von ART@Berlin. Das geht ganz einfach. Klicken Sie auf […]

mehr lesen

K wie Keramik | Gruppenausstellung | Brutto Gusto | 18.11.2016-14.02.2017

bis 14.02. | #0914ARTatBerlin | Brutto Gusto zeigt ab dem 18. November 2016 die Gruppenausstellung “K wie Keramik” mit Arbeiten der Künstler Morten Løbner Espersen, Guido Geelen, Heidi Kippenberg, Johannes Nagel, Gustavo Perez Delgado, Sebastian Scheid, Martin Schlotz, Johanna Schweizer, Ben Sleeuwenhoek, Carolein Smit, Barbara Stehr, Willem Speekenbrink, Robin Winters. Dieser Tage ist Keramik nicht […]

mehr lesen

Ritsue Mishima | Istante | Brutto Gusto fine arts | 16.09.–29.10.2016

bis 29.10. | #0665ARTatBerlin | Brutto Gusto fine arts präsentiert ab 16. September 2016 die Künstlerin Ritsue Mishima mit der Ausstellung Istante. In der Szene der zeitgenössischen venezianischen Glaskunst erscheint das Werk von Ritsue Mishima wie ein Sonderling. Ihr Markenzeichen sind intuitive, farblose Glasobjekte von auffällig rauer und mitunter verspielter Oberflächenbearbeitung. Mit dieser bewussten und herausfordernden Einschränkung […]

mehr lesen

Johannes Nagel | I hardly ever thought of flowers | Brutto Gusto fine arts | 28.04.-25.06.2016

bis 25.06. | #0557ARTatBerlin | Brutto Gusto fine arts zeigt momentan die Ausstellung “I hardly ever thought of flowers” des Künstlers Johannes Nagel. David Pye says: „Any object that we design and produce is makeshift, is improvised, is inappropriate and provisional.“ The subject of my work specifically is the improvised and provisional. The objects are […]

mehr lesen

Bernard Heesen | Geschmacksverirrungen in Glas | Brutto Gusto fine arts | 29.01.-26.03.2016

bis 26.03. | #0367ARTatBerlin | Ab dem 29. Januar 2016 zeigt die Galerie Brutto Gusto fine arts die Ausstellung “Geschmacksverirrung in Glas” des Künstlers Bernard Heesen. Dies ist der Ausstellungstext in englischer Sprache: Since the very beginning of his career, Bernard Heesen (1958) has worked on a glass oeuvre that has its origins in the […]

mehr lesen

Ipek Kotan | Inside out | Brutto Gusto | 06.11.-20.12.2015

bis 20.12. | #0250ARTatBerlin | Die türkische Künstlerin Ipek Kotan zeigt vom 06. November bis zum 20. Dezember 2015 Keramikkunst in ihrer Ausstellung “Inside Out” in der Galerie Brutto Gusto. Glaskünstler Yvon Trossel steuert als Special Guest ausgewählte Stücke zur Ausstellung bei. Ipek Kotan ist eine türkische Keramikkünstlerin, die abwechselnd in den Niederlanden und der Schweiz lebt. […]

mehr lesen

Morten Løbner Espersen | Die sieben Todsünden | Brutto Gusto | 12.09.-31.10.2015

bis 31.10. | #0173ARTatBerlin | Galerie Brutto Gusto fine arts zeigt Morten Løbner Espersen mit der Ausstellung “Die sieben Todsünden” vom 12. September bis zum 31. Oktober 2015. Die Todsünde, die Morten Løbner Espersen am häufigsten begeht, in der er schwelgt, ist die der Völlerei, nämlich im Sinn der Maßlosigkeit. Denn sein Ansatz zur Keramik ist […]

mehr lesen

Piotr Nathan | Brutto Gusto fine arts | 01.05.-27.06.2015

bis 27.06. | #0061ARTatBerlin | Mit einer Eröffnung am Donnerstag, 30.04.2015 startet Brutto Gusto fine arts die Ausstellung zu Piotr Nathan vom 01. Mai bis 27. Juni 2015. Hier dazu ein Text von Dr. Markus Bertsch: Seelenverwandt? Piotr Nathan im Dialog mit Pontormo Zu den Leitmotiven im künstlerischen Schaffen von Piotr Nathan zählt die produktive Anverwandlung […]

mehr lesen
X
X
X