june, 2019

2019wed12jun(jun 12)19:00sun16(jun 16)19:00transformart 2019Kunstfestival | Art Festival 19:00 - 19:00 (16) Rathenahallen / Transformatorenwerk Oberschöneweide, Wilhelminenhofstraße 83- 85, 12459 Berlin-Oberschöneweide Event Organized By: XTRO Ateliers Berlin Press the ButtonPress the Button Eröffnet! Zu besuchen bis 16.06.2019 | Open! To visit until 16.06.2019

ART at Berlin - Transformart Festival 2019

Event Details

(English below)

Die transformart lädt Kunstbegeisterte vom 12. bis 16. Juni 2019 auf das Gelände des ehemaligen Transformatorenwerks Oberschöneweide (Rathenauhallen) ein, das direkt an die Spree angrenzt, um in den dortigen Ateliers und weitläufigen Hallen Kunst von über 60 ausgewählten Künstler*innen auf rund 3000 qm zu betrachten und zu genießen. Besondere Live-Musik Acts begleiten das fünftägige Kunstfestival.

WANN? Mi, 19-22 Uhr (Erö­ffnung) / Do, Fr, Sa jeweils 14-22 Uhr / So 14-19 Uhr

KOSTET? Eintritt: 5,- EUR Tagesticket, alle Orte, alle Konzerte | Kinder bis einschließlich 15 Jahre frei
PROGRAMM

Mittwoch, 12.06.2019 Sehr viel mehr als in den Jahren zuvor sind Musik und Kunst zusammen geflossen. Und so startet Transformart schon einmal mit einem musikalischen Highlight. Direkt nach der Eröffnung gegen 18.30 Uhr wird die mit sechs internationalen Musikern besetzte The Jungle Jazz Band den musikalischen Reigen eröffnen. Sechs internationale Musiker teilen ihre Leidenschaft für den ältesten Jazz der Welt, der Anfang des letzten Jahrhunderts in New Orleans geboren wurde. Sie lassen den ursprünglichen rauen und kraftvollen Sound mit frischen Interpretationen und aufregenden Arrangements au mitreißende Art aufleben.

Donnerstag, 13.06.2019 Am Donnerstag, 13. Juni 2019 geht es weiter mit den Fragen: Was ist Kunst? Was ist Musik? Zwei Fragen – zwei Herausforderungen. In den Werken von fast 100 ausstellenden Künstler*innen können Besucher der Kunst-Frage nachgehen. Der Frage „Was ist Musik und wie wird ein Klang zur Musik?“ gehen am zweiten Ausstellungstag Joe Smith und Ganna Gryniva nach. „Hat ein Ton an sich eine Bedeutung oder bedeutet er erst in einem Kontext etwas? Und: was ist der Kontext?“ JOGA heißt das ungewöhnliche Klangerlebnis mit ungewöhnlicher künstlerischer Besetzung. Hier kommen zwei Klänge, Gesang und Schlagzeug, zusammen und werden zu einem Musikstück. Das Konzert beginnt am Donnerstag um 18 Uhr.

Freitag, 14.06.2019 Am Freitag erwarten die Besucher gleich drei Programmangebote. Neben den Führungen, die täglich durch die Ausstellung angeboten werden, wird am Freitag um 18 Uhr der diesjährige AOK-Kunstpreis übergeben. Direkt im Anschluss geht es weiter mit klassischen Tönen. Shasta Ellbogen wird auf ihrer Viola Bachs Cellosuiten zelebrieren. Die kanadische Musikerin, die seit 2005 in Berlin lebt, arbeitet neben ihrer Tätigkeit als Solistin und Kammermusikerin auch mit populären Musikgruppen. Sie gewann mehrere internationale Preise und tritt in Schöneweide mit einem Soloprogramm auf. Das Konzert beginnt am Freitag um 18.15 Uhr. Auf das nachfolgende Salonkonzert werden sich besonders Freunde des Blues freuen. Jürgen Postel, ein Urgestein der ehemaligen ostdeutschen Bluesszene wird im Atelier von Anett Münnich / Atelierhaus 79 ein Konzert geben. Er spielt mit Gitarre, Akkordeon und Mundharmonika seinen Blues, der aus tiefster Seele gelebt und gefühlt ist und einen Genuss für Bauch und Ohren verspricht. Das Salonkonzert beginnt um 19.30 Uhr

Samstag, 15.06.2018 Mit musikalischen Improvisationen überrascht die Ausstellungsbesucher am Samstag Hover Trout, ein in Berlin ansässiges Trio, das sich aus dem kanadischen Saxophonisten Jonathan Lindhorst, seinem Landsmann Sly Juhas am Schlagzeug und dem amerikanischen Bassisten Matt Adomeit zusammensetzt. Als Band zelebrieren sie die Balance auf dem Mittelgrat zwischen Vertrautheit und Fremdheit. Ihre Verwendung erkennbarer Elemente manifestiert sich in melodischer und grooviger Musik, die an vergangene Epochen erinnern; vom Jazz der 20er bis zum Singer-Songwriter und Indie-Rock der 90er Jahre. Das Konzert beginnt um 18 Uhr.

 

—–
From 12 to 16 June 2019, transformart invites art enthusiasts to visit the site of the former transformer factory Oberschöneweide (Rathenauhallen), which borders directly on the River Spree, in order to view and enjoy the art of more than 60 selected artists* on around 3000 square metres in the studios and spacious halls there. Special live music acts accompany the five-day art festival.
WHEN? Wed, 19-22 h (opening) / Thu, Fri, Sat each 14-22 h / Sun 14-19 h
COST? Admission: 5,- EUR day ticket, all places, all concerts | children up to 15 years free of charge
PROGRAM

Wednesday, 12.06.2019 Music and art flowed together much more than in the years before. And so Transformart starts with a musical highlight. Immediately after the opening at 6.30 p.m., The Jungle Jazz Band with six international musicians will open the musical round dance. Six international musicians share their passion for the oldest jazz in the world, which was born in New Orleans at the beginning of the last century. They bring the original raw and powerful sound to life with fresh interpretations and exciting arrangements.

 

Thursday, 13.06.2019 On Thursday, 13 June 2019 we will continue with the questions: What is art? What is music? Two questions – two challenges. Visitors can explore the art question in the works of almost 100 exhibiting artists*. On the second day of the exhibition, Joe Smith and Ganna Gryniva will pursue the question „What is music and how does a sound become music? „Does a sound have a meaning in itself or does it only mean something in a context? And: what is the context? JOGA is the name of the unusual sound experience with an unusual artistic cast. Here two sounds, singing and drums, come together and become one piece of music. The concert begins on Thursday at 6 pm.

 

Friday, 14.06.2019 On Friday the visitors can expect three programme offers. In addition to the guided tours, which are offered daily through the exhibition, this year’s AOK Art Prize will be presented on Friday at 6 pm. The classical tones will be played directly after the tour. Shasta Ellbogen will celebrate Bach’s cello suites on her viola. The Canadian musician, who has lived in Berlin since 2005, works not only as a soloist and chamber musician but also with popular music groups. She has won several international prizes and performs a solo programme in Schöneweide. The concert begins on Friday at 6.15 p.m.. Friends of the blues in particular will look forward to the following salon concert. Jürgen Postel, a veteran of the former East German blues scene, will give a concert in Anett Münnich’s studio / Atelierhaus 79. He plays his blues with guitar, accordion and harmonica, which is lived and felt from the deepest soul and promises a pleasure for belly and ears. The salon concert begins at 7.30 p.m..

 

Saturday, 15.06.2018 Hover Trout, a Berlin-based trio consisting of Canadian saxophonist Jonathan Lindhorst, his compatriot Sly Juhas on drums and American bassist Matt Adomeit, will surprise visitors to the exhibition on Saturday with musical improvisations. As a band they celebrate the balance on the middle ridge between familiarity and strangeness. Their use of recognizable elements manifests itself in melodic and groovy music reminiscent of past epochs, from jazz of the 20s to singer-songwriter and indie-rock of the 90s. The concert begins at 6 pm.

Time

12 (Wednesday) 19:00 - 16 (Sunday) 19:00

Location

Rathenahallen / Transformatorenwerk Oberschöneweide

Wilhelminenhofstraße 83- 85, 12459 Berlin-Oberschöneweide

Organizer

XTRO Ateliers BerlinWilhelminenhofstraße 83, 12459 Berlin-Oberschöneweide, phone: +49 30 88 94 95 81, e-Mail: info@xtro-ateliers.de

Zur Ausstellungsbeschreibung | To the exhibition description

Press the Button

Zur Website des Veranstalters | To the organizer´s website

Press the Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X
 
Send this to a friend