september, 2015

2015fri18sep15:00fri21:00Project Space Xchange Festival | Erratum—Vesselroom Project | Eröffnung: 18.09.201515:00 - 21:00

BERLIN ART WEEK 2015

Event Details

in Kooperation mit Project Space Festival

Archive Kabinett—Decad
District—Kreuzberg Pavillon
Erratum—Vesselroom Project
General Public— tête
LAGE EGAL— ZÖNOTÉKA

Xchange macht es sich zur Aufgabe unterschiedliche Arbeitsweisen und spezifische Profile einzelner Projekträume in den Vordergrund zu stellen. Fünf Projektraum- Paare treten in Dialog und entwickeln Ausstellungsformate, die entweder auf gemeinsame inhaltliche Schwerpunkte verweisen oder die Herausforderung annehmen innerhalb eines neuen Kontextes und an einem neuen Ort zu agieren. Das Project Space Xchange Festival geht weit über den formalen Tausch hinaus und initiiert einen gemeinsamen Perspektivwechsel, der so zum Ausgangspunkt für verbindende Projekte wird.

Erratum—Vesselroom Project
Die Bespielung beider Projekträume durch dieselbe Künstlerin ist Resultat des Xchange zwischen Erratum und Vesselroom Project. Unter dem Titel “Stendhal Labor *” lädt die Performance Künstlerin Carmen Loch zu einer performativen Oase für das überreizte Kunstpublikum der Berlin Art Week 2015. Die unterschiedlichen Lichtsituationen der Räume, Erratum in einem kellerartigen Raum und Vesselroom Project mit einer hellen Terrasse ausgestattet, sind Ausgangspunkt der unterschiedlichen künstlerischen Interventionen.

Erratum

Stendhal Labor*
Intervention mit der Künstlerin Carmen Loch (in Kollaboration mit Cristina Moreno García and Marco Montiel-Soto)

Die Räumlichkeiten der Erratum Galerie erinnern bereits aufgrund ihrer kellerartigen Architektur mit wenig natürlichem Licht an einen Bunker oder Meditationsraum. Um eine zugleich klinische und heilsame Atmosphäre zu schaffen, verbindet die performative Intervention angeleitete Yoga- Übungen und heilende Audio- Frequenzen mit einem angenehmen olfaktorischen Setting. Mithilfe geschulter AssistentInnen können die Besucher ihre Achtsamkeit trainieren und ihr Bedürfnis nach Entschleunigung durch individuell verabreichte Placebo- Pillen befriedigen.

Vesselroom Project

Stendhal Labor*
Intervention mit der Künstlerin Carmen Loch (in Kollaboration mit Cristina Moreno García and Marco Montiel-Soto)

Der Projektraum wird zum leuchtenden Gegenpol der Erratum Galerie. Die Besucher können dort die gleichzeitig stattfindenden Interaktionen im Labor auf Kontrollmonitoren mitverfolgen und sich selbst im Zustand des Überwachens reflektieren. Diese Versuchsanordnung ermöglicht einen Dialog zwischen den Räumlichkeiten und räumt dem Besucher das Recht auf passive Beobachtung und hierarchische Übersicht ein. Die performative Installation findet als kontinuierliche Fortsetzung der aktuellen Ausstellung im Vesselroom Project „Point of No Return“ von Cristina Moreno García und Marco Montiel- Soto statt.

Adressen:

Erratum
Böckhstraße 40, Hinterhof links, Souterrain, 10967 Berlin
http://erratumgalerie.tumblr.com

Vesselroom Project
Adalbertstraße 4, 1.OG, Treppe zum Café Kotti, rechts, 10999 Berlin
www.vesselroomproject.com

Quelle: http://www.berlinartweek.de/de/programm/berlin-art-week/einzelansicht/termin/project_space_xchange_festival_lage_egalzoenoteka-1.html

Time

(Friday) 15:00 - 21:00

X
X